✎ Martin Arz - Max Pfeffer 6 Geldsack



Titel: Geldsack
Reihe: Max Pfeffer
Band: 6
Autor: Martin Arz
Verlag: Hirschkäfer
Ersterscheinung: 2015
Genre: Krimi
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 09.07.15





Klappentext:

Der Erbe einer Wirtedynastie liegt mit eingeschlagenem Schädel im Gebüsch. Von dem Sack voller Geld, den er mit sich führte, fehlt jede Spur. Der Vater des Opfers, der schwerreicher Familienpatriarch, scheint kaum um seinen Sohn zu trauern, obwohl gerade das Oktoberfest bevorsteht und der Filius für die familieneigene Gelddruckmaschine, sprich das Bierzelt, zuständig war. Überhaupt reagieren von der (Noch-)Gattin bis zu den Nachbarn alle eher gleichgültig auf die brutale Tat direkt vor ihrer Haustür. Ihre Sorgen drehen sich viel mehr um den Termin für die nächste Botoxparty oder die Preise für Rennboliden. Denn Ort des Verbrechens ist die exklusivste Luxuswohnanlage Deutschlands, deren wenige Bewohner offenbar in einer Parallelwelt leben und scheinbar jeden Kontakt zur Normalität verloren haben. Der Ermittler Max Pfeffer stößt auf jede Menge Motive und dürftige Alibis. Stück für Stück wühlt er sich tiefer in die Welt der Operierten und Neureichen und entlarvt am Ende dabei nicht nur einen Mörder.



meine Meinung:

Leider konnte mich Max Pfeffers 6. Fall nicht so wirklich überzeugen.
Die Geschichte plätschert auf ihren 220 Seiten so dahin und wird auch am Ende nicht wirklich spannend.
Der Schreibstil ist leicht und beschreibend, das ändert aber nichts an dem langweiligen Gesamteindruck der Geschichte. Toll fand ich, dass einige sprachliche Besonderheiten, sprich Dialekt, eingeflossen sind - allein dafür gibt es von mir einen Stern. ;)
Den zweiten Stern gibt es für das Ende, also die Auflösung des Falles. Das hat mich dann nämlich schon überrascht. Ich war auch immer mit am Knobeln und konnte mir bis zum Schluss einfach keinen Reim auf alles machen. ^^
Alles in Allem kann ich dieses Buch von meiner Seite aus leider nicht weiter empfehlen.. Wobei ich auch schon am Überlegen bin, ob ich nicht einfach zu thrillerverwöhnt bin. ^^' Vielleicht gebe ich einem anderen Fall von Max Pfeffer ja irgendwann noch eine Chance.. ;)

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.