✎ Werner Schneyder - Krebs


Titel: Krebs
Autor: Werner Schneyder
Verlag: Piper
Ersterscheinung: 2008
Genre: Erfahrungen
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 07.01.14








Klappentext:

Krebs – was bedeutet diese Diagnose? Nimmt man die Krankheit als Todesurteil? Oder ergreift man jede noch so kleine Chance? Werner Schneyder erinnert sich an Ausbruch und Verlauf der Krebserkrankung seiner Frau – bis zum tragischen Ende. Ohne Pathos, aber mit der Verzweiflung eines Mannes, der seiner geliebten Partnerin beim Sterben zusehen muss, erzählt er von den letzten gemeinsamen Jahren. Dabei hinterfragt er kritisch den Sinn mancher medizinischer Therapien. Ist Leben um jeden Preis wirklich noch Leben? Vor allem aber ist Schneyders Erzählung eine letzte Liebeserklärung an seine Frau, ein Plädoyer für echte Partnerschaft.



meine Meinung:

Ein emotional sehr aufwühlendes Buch.. (wenn man sowas selbst schon erlebt hat)
Anfangs fand ich den Schreibstil etwas schwierig, denn Werner Schneyder benutzt meist nur sehr kurze Sätze, aber ich finde auch, dass das seine Verzweiflung mit der Krankheit seiner Frau echt gut zum Ausdruck bringt.
Ich bin echt gerührt, wie viel Liebe in diesen Zeilen stecken, wie viel Liebe er seiner Frau entgegen gebracht hat.. und wie viel Kraft es einen kosten muss, ein so persönliches Buch zu schreiben und zu veröffentlichen..
Meinen vollsten Respekt!!!

©2014 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen