✎ Joy Fielding - Die Katze


Titel: Die Katze
Autor: Joy Fielding
Verlag: Goldmann
Ersterscheinung: 2009
Genre: Psychothriller
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 12.02.12








Klappentext:

Charley Webb ist Journalistin und allein erziehende Mutter von zwei Kindern. Eines Tages erhält sie eine schockierende E-Mail: Jill Rohmer, die des kaltblütigen Mordes an drei Kindern überführt wurde und im Gefängnis auf ihre Hinrichtung wartet, bietet Charley ihre Geschichte exklusiv für ein Buchprojekt an. Zunächst zögert Charley, doch schließlich willigt sie ein. Während sie aber noch damit beschäftigt ist, erste Recherchen über Jill einzuholen, bekommt sie plötzlich entsetzliche Drohbriefe, in denen der Tod ihrer Kinder angekündigt wird. Charley ist außer sich vor Angst, denn sie ahnt, dass sie Geister rief, die ihr selbst zum mörderischen Verhängnis werden können … Eine Psychopathin in der Todeszelle. Eine Frau auf der Suche nach der Wahrheit. Und ein perfides Spiel, bei dem nur einer gewinnen kann.



meine Meinung:

Dieses Buch ist, wie die meisten von Joy Fielding, echt spannend.
Gerade, weil es ums Thema "Kinder" geht, möchte man wissen, was wirklich geschehen ist..
Die Charaktere sind klar dargestellt und man kann sich gut in das ein oder andere hinein versetzen.
Einige Dinge sind (zu) vorhersehbar, aber wenn man sowas öfter liest, denkt man halt irgendwann auch ganz anders. ;)
Das Buch braucht ein wenig, ehe es so richtig Spannung aufbaut, obwohl man von Anfang an das Buch nicht weg legen möchte, weil das Thema halt so krass ist.. Am Ende jedoch geht alles ziemlich schnell..
Den allerletzten Teil des Buches finde ich am gelungensten, obwohl ich sagen muss, dass mir die Schilderung des (angeblichen) Tatherganges echt eine Gänsehaut verursacht hat..

©2012 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen