✎ James Patterson - Zoo


Titel: Zoo
Autor: James Patterson
Verlag: Goldmann
Ersterscheinung: 2015
Genre: Thriller
gelesen als: eBook
Rezension vom: 23.11.15








Klappentext:

Seit Jahrhunderten herrschen die Menschen über die Tiere. Doch nun schlagen sie zurück. Jackson Oz, ein junger New Yorker Evolutionsbiologe, beobachtet seit einiger Zeit ein ungewöhnliches Verhalten bei Tieren: Überall auf der Welt fallen sie über Menschen her, und töten diese mit einer nie zuvor dagewesenen Brutalität. Oz fürchtet, dass sich das Problem zu einer massiven Bedrohung für die gesamte Menschheit ausweiten könnte. Zunächst nimmt ihn niemand mit dieser Theorie ernst, doch dann häufen sich die Vorfälle. Gemeinsam mit der Umweltforscherin Chloe setzt Oz alles daran, die Mächtigen dieser Erde zu überzeugen, dass sie handeln müssen. Doch die Tiere werden immer aggressiver.



meine Meinung:

Ich bin eindeutig mit falschen oder besser gesagt zu hohen Erwartungen an dieses Buch gegangen..
Nachdem hier in Italien vor ein paar Wochen die Serie anlief und ich dann herausgefunden habe, dass es dazu ein Buch gibt, war sehr schnell klar, dass ich es unbedingt lesen möchte, denn die Serie fand ich sehr gut. (leider gibt es bisher nur 1 Staffel, die auch schon wieder vorbei ist, aber die 2. ist wohl in Produktion :))
Ziemlich schnell war klar, dass die beiden fast nichts gemeinsam haben - und das war sehr, sehr schade. Die Serie hat für mich ein unheimliches Tempo, was ich im Buch meistens vermisst habe. Erst zum Schluss kommen wirkliche atemlose Momente, die einem zum Teil das Blut in den Adern gefrieren lassen.
Dem entgegen stehen aber auch längere Passagen, die mich zwar schon interessiert haben, weil die Thematik hoch brisant ist, aber die für einen Thriller einfach zu flach waren.
Gut fand ich, dass der Autor auch wirklich gesagt hat, wie er es empfindet, wie es teilweise wirklich ist: die Privilegierten denken, sie können sich über die Umwelt und die Tiere stellen. Ich hoffe, dass es nie so weit kommen wird wie in der Geschichte, aber denkbar ist es schon.
James Patterson weiß scheinbar, wie man Bücher schreibt - das beweist zumindest sein Erfolg - und auch hier habe ich am Schreibstil und an der Idee, die Perspektiven immer wieder zu wechseln, nichts auszusetzen, aber ich hätte mir einfach ein komplexeres Werk gewünscht.
Für mich also ein wirklich sehr interessantes Thema, was meiner Meinung nach aber leider im Buch nicht genug ausgearbeitet wurde..

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

4 commenti:

  1. Hallöchen :o)

    Das hört sich ja total gruselig an. Von dem Buch und auch von der Serie habe ich bislang noch nichts gehört. Du hast mich aber definitiv neugierig gemacht.

    Liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte mir vorstellen, dass du das Buch besser findest / bewertest, wenn du die Serie vorher nicht gesehen hast, aber empfehlen kann ich dir beides. :)

      Löschen
  2. Na da bin ich ja gespannt! Man geht halt doch mit anderen Erwartungen an etwas ran, wenn man vorher schon die Serie gesehen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..und eigentlich sind die Verfilmungen ja meist schlechter als das Buch, aber hier würde ich eher die Serie weiterschauen, als weiterzulesen. ;)

      Löschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.