✎ Jon Krakauer - In eisige Höhen


Titel: In eisige Höhen
Autor: Jon Krakauer
Verlag: Piper
Ersterscheinung: 1998
Genre: Erfahrung
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 28.11.14
Klappentext:

Jon Krakauers packender Weltbestseller erzählt die Hintergründe zur Tragödie am Mount Everest.

Mehrere Gruppen drängten im Mai 1996 auf den Gipfel. Darunter die um den erfahrenen neuseeländischen Bergsteiger Rob Hall sowie die 'Mountain Madness Expedition' des US-Amerikaners Scott Fischer. Krakauer, Mitglied in Rob Halls Team, stand selbst auf dem Gipfel und erlebte danach hautnah Halls Todeskampf und den seiner Gefährten mit. Sein schonungslos offenes Buch ist ein Meilenstein der Bergliteratur und führte monatelang die deutschen Bestsellerlisten an.



meine Meinung:

Puuuh.. Nicht schlecht..
Das erste Buch, das ich nach dem Lesebeginn ziemlich schnell wieder auf den SuB getan habe, dann weiterlas und irgendwann nicht mehr aufhören konnte..
Am Anfang kam ich so gar nicht in Jon Krakauers Buch hinein. Es war irgendwie langweilig (geschrieben). Aber irgendwann wurde es dann richtig krass und ich konnte es gar nicht mehr aus den Händen legen.
Jon Krakauer erzählt offen und schonungslos seine Geschichte am Mount Everest - "die schlimmste Katastrophe, die sich je auf dem Dach der Welt ereignet hat".

©2014 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen