✎ Cherie Priest - Ich bin Princess X


Titel: Ich bin Princess X
Autor: Cherie Priest
Verlag: bloomoon
Ersterscheinung: 2016
Genre: Jugend
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 22.12.15








Klappentext:

Zwei unzertrennliche Freundinnen
Ein mysteriöser Unfall
Ein unglaubliches Geheimnis
Und die Suche nach der Wahrheit.

Es waren einmal zwei Mädchen, die gemeinsam eine unbesiegbare Superheldin erfanden. Libby zeichnete die Bilder und May schrieb Geschichten um Princess X. Ihre Heldin trotzte jeder Gefahr und gehörte nur ihnen. Als Libby eines Tages mit ihrer Mutter in einer regnerischen Nacht über eine Brücke fuhr und in die Tiefe stürzte, starb mit ihr auch Princess X. Als May jedoch Jahre später wieder in ihre Heimatstadt Seattle zurückkehrt, entdeckt sie dort überall Hinweise auf Princess X und stößt bei ihren Recherchen auf ein Webcomic, in der die Geschichte von damals weitererzählt wird. Doch nur eine einzige Person neben ihr kennt die Details um Princess X: Libby. Und May macht sich auf die Suche nach der Wahrheit.



meine Meinung:

Dieser Jugendkrimi ist wirklich etwas Besonderes. Er kommt so ganz anders daher als die meisten anderen Bücher, die ich bisher gelesen habe.
Cherie Priest schaffte es mich zu fesseln und mich in eine Welt eintauchen zu lassen, der ich dachte, längst entwachsen zu sein: die Welt der Comics. Ihr Schreibstil ist erfrischend und leicht und man fliegt förmlich durch die Geschichte. Die Spannung steigerte sich von Seite zu Seite und zum Schluss wollte ich das Buch gar nicht mehr weglegen. Die Charaktere sind sympathisch und für die Zielgruppe - junge Jugendliche - genau richtig. Durch aktuelle Themen (zum Beispiel "das Internet und seine Möglichkeiten") werden auch Teenager von der Geschichte angesprochen. Und durch die Auflockerung durch die Comics wird vielleicht sogar mancher Lesemuffel zum Buch greifen.
Von den Comicelementen hätte ich mir gerne auch noch mehr gewünscht, wobei nicht nur diese die Seiten auflockern, sondern es wird auch mit der Schrift gespielt, sodass man quasi immer was zum Schauen hat.
Für mich macht dieses Buch auch zu etwas Besonderem, dass die Geschichte an sich nicht so typisch ist, wie man sie derzeit sehr oft zu lesen bekommt. Liebe spielt hier überhaupt keine Rolle, obwohl ich wirklich immer damit gerechnet habe. (Klischee halt)
Einziger, wirklicher Kritik für mich ist, dass die Geschichte an manchen Stellen vielleicht nicht sehr realistisch rüberkommt.., aber da denke ich mir auch wieder: Soll uns eine Geschichte nicht in eine andere, nichtrealistische Welt entführen?!
Von mir also eine absolute Leseempfehlung - in erster Linie an junge Jugendliche, aber auch (junge) Erwachsene, die sich diese sehr gute Kombination aus Jugend & Krimi und Roman & Comic nicht entgehen lassen wollen!

©2015 Mademoiselle Cake/

Share this:

JOIN CONVERSATION

3 commenti:

  1. Hey,
    Das Buch habe ich bei vorablesen gesehen, habe mich dann aber doch nicht beworben, da ich nicht ganz überzeugt war. Schade, wenn ich jetzt so deine Rezension lese. Wie genau sind diese Comicelemente umgesetzt worden? Waren Grafiken in dem Buch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann nicht alles haben / lesen. ;) So sehe ich das mittlerweile. Ich habe auch schon vor so manchem Buch gestanden, es dann doch nicht genommen und dann super Rezensionen dazu gelesen.. Aber egal! Dafür lese ich ganz viele andere tolle Bücher. (oder besorg mir die erst nicht gewollten später xD)

      Das kann ich dir, wie oben geschrieben, jedenfalls echt empfehlen. Ich war wirklich angetan von diesem Buch - und das nicht nur von der Geschichte. :)

      PS: Ich werde dir mal versuchen ein paar Bilder zu schicken.. ;)

      Löschen
  2. Dake für die Bilder, Jane. Schaute echt gut aus. Bin richtig neugierig jetzt. ^^

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.