✎ Sebastian Fitzek und 12 andere - P.S. Ich töte dich


Titel: P.S. Ich töte dich
Autor: Sebastian Fitzek und 12 andere
Verlag: Droemer
Ersterscheinung: 2010
Genre: Kurzgeschichten
gelesen als: eBook
Rezension vom: 11.02.16
Klappentext:

Wohliger Schauder für die dunkelste Zeit des Jahres: Dreizehn Thrillerautoren der internationalen Spitzenriege sorgen dafür, dass Ihnen das Blut in den Adern gefriert, und zwar für weitaus länger als die zehn Minuten, die es zum Lesen jeder Story braucht. Denn sie alle beherrschen die Klaviatur des Grauens perfekt: Sebastian Fitzek, Val McDermid, Michael Connelly, Thomas Thiemeyer, Torkil Damhaug, Petra Busch, Markus Heitz, Michael Koryta, Steve Mosby, Judith Merchant, Jens Lapidus, Markus Stromiedel, Jilliane Hoffman. Mit Handschriftenproben, graphologisch gedeutet!



meine Meinung:

Ich war gespannt, was mich in diesem Buch erwarten würde, denn Kurzgeschichten sind nicht mein bevorzugtes Genre - ein bisschen Geschichte brauch ich schon immer drumherum -, aber ich bin eingefleischter Fitzek-Fan und ich wollte wissen, hinter welchen Geschichten und Autoren er so steht.
Die meisten Thriller sind ganz ok, wobei ich hier auch eher wieder Krimi sagen würde, auch wenn die Definition korrekt ist. Nur ein einziger ist mir wirklich im Gedächtnis geblieben: "Monopoly". Da war ich im Endeffekt so geflasht, weil ich wirklich gar nicht damit gerechnet hatte, wie es dann ausging.
Einer ist leider auch dabei, den ich gar nicht verstanden habe, also warum er hier eingeordnet wurde, denn der hatte für mich nicht das Geringste mit Thriller zu tun. (mir ist auch der Name entfallen)
Ich werde mir den ein oder anderen Autor bestimmt noch mal genauer anschauen und hoffe, dass sie nicht nur Kurzgeschichten schreiben, denn ich denke, die ein oder andere Perle könnte schon darunter sein. Ein paar der Autoren kannte ich auch schon oder habe zumindest schon mal ihre Namen gehört und wusste ihnen ein Buch zuzuteilen.
Auf dem Cover steht zwar "Zehn-Minuten-Thriller", aber ich habe eindeutig länger als die angegebenen 10 Minuten für 1 Geschichte gebraucht - was ja nicht so schlimm ist, was man aber bedenken sollte, wenn man mal eben eine Geschichte einschieben will, weil man gerade 10 Minuten Zeit hat. ;) (das Hörbuch dauert immerhin auch knapp 7 Stunden)

©2016 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

2 commenti:

  1. Hey!

    Vielen Dank für diese informative Rezension und die Vorstellung dieses Buches. Das ist wirklich das ideale Geschenk für meine Mutter, die in zwei Wochen Geburtstag hat und ein glühender Krimi und Kurzgeschichten Fan ist. Beides in einem eignet sich dafür perfekt!

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, deiner Mum wird es gefallen. Du kannst dann ja mal berichten, wenn du magst?! ;)

      Löschen