✎ Petra Hammesfahr - Das Geheimnis der Puppe


Titel: Das Geheimnis der Puppe
Autor: Petra Hammesfahr
Ersterscheinung: 1991
Genre: Mystery
Medium: Hörbuch
Rezension vom: 12.06.16





Klappentext:

Laura und Tom, glücklich verheiratet und beruflich erfolgreich, beschließen, aufs Land zu ziehen, als Laura zum zweiten Mal schwanger wird. Sie lieben ihr neues Zuhause von Anfang an, auch wenn der herrschaftliche Bau inmitten einer Parkland schaft etwas düster wirkt. Die Idylle trügt. Immer wieder taucht eine mysteriöse Stoffpuppe auf und weckt Ängste bei Laura. Als Sie erfährt, das ihre unter Psychose leidende Mutter einst Dienstmädchen in der Villa war, ahnt sie, dass dieses Haus ein Geheimnis birgt. In einem Verschlag macht sie dann eine grauenvolle Entdeckung...



meine Meinung:

Ich habe das Buch vor einigen Jahren schon mal gelesen, konnte mich aber überhaupt nicht mehr daran erinnern, wie der Inhalt war und wie ich es fand. Als ich dann das Hörbuch entdeckte, entschloss ich mich, es direkt vom Reread-Stapel zu befreien.

Ich war sehr schnell in der Geschichte um den Ich-Erzähler Tom drin.
Die ganze Story ist auch nicht sonderlich undurchsichtig. Im Gegenteil, man weiß sehr schnell, was Sache ist. Trotzdem fand ich den Aufbau ganz nett. Und das Ende wirklich traurig.

Zugute halten möchte ich der Autorin, dass sie den Mysterybogen nicht überspannt hat. Ich bin ja nicht so für Übernatürliches und denke mir auch immer, dass jeder selbst wissen muss, inwieweit er an so etwas glaubt. Hier fand ich es aber gut in die Geschichte integriert und nicht zu überbewertet.

Es ist jetzt nichts, was ich unbedingt weiterempfehlen würde, weil es manchen wohl etwas zu leise wäre. Jedoch denke ich, dass es Lesern gefallen könnte, die einfach auch mal eine ruhige (Familiengeheimnis)Geschichte suchen und die sich auf das ein oder andere einlassen können..

©2016 Mademoiselle Cake

..und das sagen andere:

Sarah's Bücherwelt

Share this:

JOIN CONVERSATION

2 commenti:

  1. Das habe ich zur Jugendweihe geschenkt bekommen und fand es damals richtig gut! Freut mich, dass es dir auch gefallen hat. Kann mich gar nicht mehr so genau dran erinnern, aber fand es super, das weiß ich noch ;D
    Mal sehen, vielleicht lese ich es irgendwann nochmal :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, das kann man gut zwischendurch mal lesen / hören, weil es keine so super komplexe Geschichte ist, man aber trotzdem in einen Bann gezogen wird. :)

      Löschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.