✎ Maria W. Peter - Invita 1 Fortunas Rache


Titel: Fortunas Rache
Reihe: Invita
Band: 1
Autor: Maria W. Peter
Verlag: BLT
Ersterscheinung: 2007
Genre: Krimi
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 08.09.17




Klappentext:

Trier im 3. Jahrhundert. Die Sklavin Invita, ein Findelkind, gilt als gewitzt und aufsässig und ist dafür bekannt, ihre Nase in Dinge zu stecken, die sie nichts angehen. Als ein Mitsklave von einem Botengang nicht zurückkehrt, gerät sie in Verdacht, etwas mit dem Verschwinden zu tun zuhaben. Um ihre Unschuld zu beweisen, muss Invita sich der Vergangenheit stellen, die für sie selbst im Dunkeln liegt.



meine Meinung:

Schon etwas länger lag dieses Buch ungelesen in meinem Regal und ich habe es immer ein wenig vor mir hergeschoben. Zum einen, weil ich zwar andere Werke der Autorin bereits kenne und mag, diese jedoch in einem ganz anderen Umfeld spielen und ich mit dem 3. Jahrhundert ehrlich gesagt erstmal nicht so viel anfangen konnte. Es hat mich nicht direkt abgeschreckt, aber ich hatte etwas "Staubiges" erwartet.
Zum anderen waren immer Band 1 und 3 bei mir - Band 2 fehlte jedoch. Nun ist auch dieser eingezogen und ich kann sie in der richtigen Reihenfolge lesen.

Durch Maria W. Peters Schreibstil war ich sofort in der Geschichte drin. Einmal angefangen zu lesen, habe ich das Buch kaum aus der Hand gelegt, denn die Seiten sind wirklich dahingeflogen. Jedoch habe ich mich während des Lesens öfter gefragt, ob die Ausdrucksweise tatsächlich der des 3. Jahrhunderts entspricht.
Meine Befürchtung, dass das Ganze aufgrund seiner zeitlichen Einordnung ein wenig trocken / staubig sein könnte, hat sich absolut nicht bewahrheitet.

Den Charakter der Invita habe ich mir anders vorgestellt und wurde in diesem Punkt daher überrascht. Zwar habe ich nicht immer alle Eigenschaften von ihr in Einklang miteinander bringen können, aber an dieser Stelle hoffe ich einfach, dass sie in den nächsten Bänden noch wächst.
Die anderen auftretenden Personen sind leider etwas klischeebehaftet, dennoch fügen sie sich ins Gesamtbild gut ein.

Wirklich gefehlt hat mir indes ein wenig die Beschreibung der Umgebung. Man wird in das Umfeld Invitas eingeführt, dennoch hätte ich mir mehr Charakteristiken des Triers zu dieser Zeit gewünscht. Vielleicht ist aber auch dies Bestandteil der nächsten Bände. 

Wer bereits andere Romane der Schriftstellerin kennt, weiß, dass der Zufall in - ich möchte behaupten - allen Exemplaren seinen Platz findet. So auch hier.
Ich habe schon Gänsehaut bekommen und mein Atem hat sich beschleunigt, wenn sich die Protagonistin in haarsträubende Situationen manövriert hat. Jedoch habe ich auch ständig auf den Augenblick gewartet, in dem das Schicksal um die Ecke kommt.

Obwohl es als historischer Roman deklariert wird, würde ich es eher in die Sparte 'Krimi' einordnen, denn ich bin der Überzeugung, Leser dieses Genre werden ebenfalls Gefallen an der Geschichte finden.

©2017 Mademoiselle Cake



..und das sagen andere:

Buchmomente
~
Aretis und Yunikas Bücherwelt
~
Kathi's Bücherkrams



Reiheninformation:
1. Fortunas Rache
2. Die Legion der Raben
3. Der Schatz Salomos

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.