✎ Jetta Carleton - In Frühlingsnächten


Titel: In Frühlingsnächten
Autor: Jetta Carleton
Verlag: KiWi
Ersterscheinung: 2012
Genre: Roman
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 29.03.12








Klappentext:

Missouri, Anfang der Vierzigerjahre: Allen Liles, Mitte zwanzig, träumt von New York, vom Theater, von der Musik, vom Schreiben. Stattdessen beginnt sie an einem College in der tiefsten Provinz zu unterrichten, wie ihre Mutter und ihre Großmutter. Dort öffnet sie ihren Studenten ein Tor zur Welt, sie treffen sich in Bars und Cafés, diskutieren über Literatur, Philosophie, das Leben, bis spät in die Nacht. Als Allen sich in einen der Studenten verliebt, erkennt sie Grenzen, die sie lange ignoriert hat. Sie muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt - und was ihr die Freiheit wert ist.



meine Meinung:

Das Buch liest sich leicht und die Sätze sind echt mal so gestaltet, dass man sich recht schnell in die Geschichte einfinden kann. Die meisten Charaktere sind sympathisch.
Manchmal vergisst man, in welcher Zeit man sich befindet.. (im Roman) Erst, als die Sache mit dem Fahrrad war, habe ich mich wieder dran erinnert.. ^^'
Der zweite Teil der Geschichte hat sich irgendwie leichter gelesen.. Das hat nichts mit schwierig zu tun, sondern die Leichtigkeit kam durch die ganzen Gefühle, die da auf einen zukamen.. Ich fand es richtig gut umgesetzt..
Allen tut mir leid - weil alle nur hinter ihrem Rücken reden, aber nicht den A.. in der Hose haben, sie selbst drauf an zu sprechen. (was ja auch heute noch immer ein großes Problem ist) Außerdem find ich das Verhalten von den anderen Lehrerinnen einfach unmöglich! Sie urteilen, ohne zu wissen..
Ich fand den letzten Teil recht gut. Vorallem, weil da, wie ich finde, noch ziemlich viele Gefühle rüber gekommen sind, die mir am Anfang ein wenig gefehlt haben..
Auch haben mir ein wenig die Bezüge zum Klappentext gefehlt ("..träumt von New York, vom Theater,..").
Alles in Allem würde ich sagen, es ist eine leichte Lektüre für zwischendurch mal.

©2012 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.