✎ Debbie Macomber - Rose Harbor 1 Winterglück


Titel: Winterglück
Reihe: Rose Harbor
Band: 1
Autor: Debbie Macomber
Verlag: Blanvalet
Ersterscheinung: 2014
Genre: Roman
gelesen als: eBook
Rezension vom: 26.11.15





Klappentext:

Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast - das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen - Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …



meine Meinung:

Wow..
Ich bin ein bisschen sprachlos, denn ich habe irgendwie nicht mit so einer Lektüre gerechnet..
Sehr schnell war ich in der Geschichte um Jo Marie und ihrem Rose Harbor Inn drin. Anfangs las ich noch so vor mich hin und war nicht ganz so angetan. Ich fand die Geschichte nett.
Mich haben auch einige Wiederholungen ein wenig gestört, weil ich denke, dass sie nicht nötig waren, da das Buch nicht sooo sehr in die Länge gezogen ist. Man hat hier immerhin 3 Leben / Schicksale, die erzählt werden. Jedes wird aus Sicht der jeweiligen Person vorgetragen, was mir persönlich sehr gut gefiel. (ich mag Perspektivwechsel ganz gerne) Leider habe ich mich dann aber auch dabei erwischt, dass ich mir manchmal gewünscht hätte, dass es quasi drei Bücher sind, weil es einfach so spannend war und ich wissen wollte, wie es bei den einzelnen Personen weitergeht. Die Geschichten sind aber immer im B&B verbunden, sodass man quasi immer einen Fixpunkt hat, den man aber nicht unbedingt braucht.
Ein Punkt hat mir leider gar nicht gefallen. Als die Rede vom Übernatürlichen war, war meine Leselust ein bisschen eingedämpft. Es war mir einfach zu viel des Guten an diesen Stellen. Zum Glück kommt diese Sache nicht sehr häufig vor - ich glaube, 1x bei jedem der drei -, sodass ich da gut drüber hinwegschauen konnte.
Als es dann aber zum Ende hin ging, die Geschichten erzählt waren, die Gegenwart herausgearbeitet und in die Zukunft geblickt wurde, war ich emotional so sehr gefangen, dass alles über mir zusammenbrach und sich auch die ein oder andere Träne davon stahl.. (ich musste dabei einfach zu sehr an meine eigene Geschichte denken)
Debbie Macomber hat mich mir ihrem leichten Schreibstil gefangen genommen, ich durfte ihre Figuren durch Höhen und Tiefen begleiten und mich sogar auf 3 Fortsetzungen freuen, denn: "Dieses Haus, diese Pension, war dazu bestimmt, ein Ort zu sein, an dem Wunden heilten." (S. 270) (mein eBook hat nur 278 Seiten)

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

6 commenti:

  1. Hallo Jane ;-)
    Eine sehr schöne Rezi !
    Die Wiederholungen hatte ich ja auch kurz erwähnt, die übernatürlichen Einwürfe habe ich beim Lesen einfach ignoriert.
    Liebste grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist beim nochmaligen Lesen deiner Rezension aufgefallen, dass ich quasi dein Zitat geklaut habe. xD Sorry.. ;)

      Löschen
  2. Ich überlege auch schon eine Weile, ob ich im Dezember auch wieder ein paar Weihnachts- bzw. Winterbücher lesen soll, das wird sich heuer aber wahrscheinlich nicht so recht ausgehen, da ich immer noch so sehr mit REs beschäftigt bin ... :-( Aber ein Weihnachtsbuch lese ich ganz bestimmt: "Weihnachtszauber wider Willen". ;) Und evtl. werde ich dann noch ein passendes Buch von meinem SuB finden, das ich lesen kann.^^
    "Winterglück" würde mich auf den ersten Blick auch total ansprechen, aber darf ich doch noch fragen, was meinst du denn genau mit "Übernatürlichem"?

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's dir in einer PN beantwortet, falls ich zu sehr spoiler. ;)

      Löschen
  3. Huhu Jane,

    danke für Deinen Besuch, nun weißt Du ja schon, dass mir das Büchlein auch gut gefallen hat :)
    Eine schöne und ehrliche Rezi von Dir!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    PS: Bleibe gleich mal als Leserin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.