­čôÜ Kathi & Zwerghuhn stellen vor: Es wird keine Helden geben



Letzte Woche hat euch Rebecca mit auf eine Liebesreise genommen. In Woche 8 unseres Projekts "vergessene Sch├Ątze" stellen euch Kathi & Zwerghuhn von Lesendes Federvieh einen ihrer Sch├Ątze vor:
Klappentext:

Ber├╝hrend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause gel├Ąutet hat, h├Ârt Miriam einen Schuss. Zun├Ąchst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Sch├╝ler aus ihrer Parallelklasse, schie├čt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird t├Âdlich getroffen. Miriam ├╝berlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den st├Ąndig wiederkehrenden Albtr├Ąumen ├╝berhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitsch├╝ler Schuld an der Katastrophe?



Zwerghuhns Meinung:

Das Buch handelt vom Horrorszenario aller Eltern, Sch├╝ler und Lehrer: einem Amoklauf. Die 15- j├Ąhrige Miriam erlebt diesen Albtraum an ihrer Schule. Sie muss mit ansehen, wie Mitsch├╝ler und ihr Freund vom Amokl├Ąufer erschossen werden. Die Bew├Ąltigung dieses Traumas ist Thema dieses Buches, der Amoklauf selbst wird am Anfang nur kurz geschildert. Die Autorin schildert sehr plastisch wie die ├ťberlebenden damit zurechtkommen - oder auch nicht. Das ernste Thema wird durch ihren fl├╝ssigen Schreibstil sehr anschaulich vermittelt. Auch die R├╝ckblenden in Miriams "normales Teenagerleben" passen sehr gut. Das hat mir sehr gut gefallen. Ein weiterer Pluspunkt dieses Buches ist meiner Meinung nach auch, dass sie versucht hat die Gr├╝nde zu beleuchten, die dazu gef├╝hrt haben, dass Matias Staudt ├╝berhaupt zum Amokl├Ąufer wurde. Au├čerdem f├╝hrt sie dem Leser vor Augen, dass es irgendwie immer einen Lichtblick gibt. Auch wenn er noch so klein ist. Fazit: Anna Seidl ist ein fulminanter Debutroman gelungen. Absolut empfehlenswert!

©2014



Meinungen von anderen Lesern:

Sabine von Buchmomente
Anja von mein kleines B├╝cherzimmer



Na, was meint ihr?
Habt ihr das Buch schon gelesen? (hinterlasst doch einen Link zu eurer Rezension und ich verlinke auch euch)
- Empfindet ihr genauso?
- Habt ihr eher eine andere Meinung davon?
- Wandert das Buch direkt auf eure Wunschliste?
- Liegt es gar schon auf dem SuB?

Share this:

JOIN CONVERSATION

6 commenti:

  1. Das erinnert mich sehr stark an "Neunzehn Minuten" von Jodi Picoult, darin geht es auch um einen Amoklauf - und ist ganz nebenbei auch ein Highlightbuch f├╝r mich gewesen. ;) (Habe ich das nicht sogar auch zur Aktion hier angemeldet, Jane?)
    Ich bin ja froh, dass ich "Es wird keine Helden geben" bereits auf dem SuB liegen habe, das erleichtert es mir enorm, denn die Kauf"├╝berwindung" f├Ąllt somit schon mal weg. Und wenn ich mir das Buch so ansehe: sehr dick ist es auch nicht, das k├Ânnte ich eher mal wo zwischenschieben - was ich sicher tun werde! ;)

    Alles Liebe ♥ und danke f├╝r die Vorstellung! :)

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Ich wei├č schon gar nicht mehr, wie genau die Geschichte bei "19 Minuten" war - aber sie scheint mir damals gefallen zu haben. ^^' (ja, hast du ;))

      *lach* Ich bin auch immer motivierter, wenn ich d├╝nne B├╝cher auf meinem Stapel sehe. xD

      L├Âschen
  2. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen - und huch, meine Rezi ist ja schon verlinkt! :-) Danke daf├╝r!

    Es ist ganz anders als "19 Minuten", aber deshlab nciht minder interessant - und wer sich f├╝r das Thema interessiert, sollte sich das Buch unbedingt mal anschauen!

    LG Sabine

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte das Buch bei dir zuf├Ąllig beim TTT gesehen und musste so grinsen, weil ich ja wusste, dass es bald hier erscheint. ;)

      Ich hab zwar noch "Ein toter Lehrer" vor mir, aber dieses merk ich mir definitiv auch..

      L├Âschen
  3. Ich habe das Buch auch gelesen und war auch echt tief drin in der Geschichte. Weil es eben nicht nur eine Geschichte ist, sondern weil es auch schon mal reales gegeben hat. Die Schulen hier brauch ich nun nicht zu nennen.
    Auch 19 Minuten habe ich gelesen und war genauso mitgenommen. Auch wenn es evtl hier nur "fiktiv" ist, es kann immer und ├╝berall geschehen. Auch ich finde diesen Roman ein sehr guter Deb├╝troman, der eigentlich Pflichtlekt├╝re in Schulen sein sollte.
    Meine Rezension:
    http://mein-buecherzimmer.blogspot.de/2014/10/seidl-anna-es-wird-keine-helden-geben_29.html
    (hab gerade gesehen, das ich von 19 Minuten keine Rezi mehr habe. Ist wohl beim Neuaufbau verloren gegangen :-( )
    Liebe Gr├╝├če
    Anja vom kleinen B├╝cherzimmer

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Ich hab dich direkt mal oben verlinkt. :)

      Ich bekomme immer G├Ąnsehaut, wenn ich ein Buch lese und wei├č, dass genau das schon passiert ist oder wir nicht mehr weit davon entfernt sind.

      L├Âschen