✎ Theresa Prammer - Carlotta Fiore 2 Mörderische Wahrheiten


Titel: Mörderische Wahrheiten
Reihe: Carlotta Fiore
Band: 2
Autor: Theresa Prammer
Verlag: List
Ersterscheinung: 2016
Genre: Krimi
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 19.05.16






Klappentext:

Der jugendliche Tote trägt ein gelbes T-Shirt. Seine Fingernägel wurden sorgfältig lackiert. Die Wiener Polizei sucht Hilfe bei Carlotta Fiore, deren Familie vor Jahren in die Ermittlungen bei einer ähnlichen Mordserie verwickelt war. Carlotta ist Kaufhausdetektivin, trockene Alkoholikerin und gescheiterte Opernsängerin. Sie weiß nur zu gut, was eine unglückliche Kindheit alles anrichten kann. Um ihre eigene Familie zu schützen, stürzt sie sich auf die nie geklärten Fragen des alten Falls. Ein riskantes Vorgehen …



meine Meinung:

Ich hab jetzt ein paar Tage die Geschichte sacken lassen und muss nun feststellen, dass ich kaum noch etwas Nennenswertes berichten kann..

An sich ist die Story, die zumeist aus Carlottas Sicht erzählt wird, recht interessant. Es wird immer wieder auf den Vorgänger - "Wiener Totenlieder" - angespielt, den ich leider nicht gelesen habe. Wirklich gefehlt hat er mir nicht - zumindest was den Aspekt der Krimihandlung betrifft. Sehr viele Sachen aus dem Privatleben werden aber angesprochen, die es scheinbar im ersten Teil gab. Diese klingen attraktiv genug, um sich diesen Band (vorher) zuzulegen.

Nicht so wirklich mochte ich die Vorgehensweise der Kaufhausdetektivin. Manchmal klang es ein bisschen zu einfach, wie sie sich da eingemischt hat. Und ich bezweifle, dass man ins wahre Polizeidasein wirklich so eingreifen kann. Hier und dort war mir die Handlung daher etwas zu unrealistisch.

Die Lösung des Falles an sich war ok. Ich habe bis zum Schluss nicht damit gerechnet, dass es wirklich so ausgeht, auch wenn der ein oder andere versteckte Hinweis gegeben wurde.
Leider fehlt mir absolut der Hintergrund der alten Taten. Auch werden immer wieder Fragen in den Raum geworfen, die dann nicht beantwortet werden. Das lässt mich als Leser natürlich unzufrieden zurück, denn auch wenn es mit Carlotta Fiore weitergehen sollte, ist dieser Fall doch auf alle Fälle abgeschlossen.

Auch waren die persönlichen Probleme Fiores unter anderem manchmal ein wenig zu präsent.

Trotz allem kann ich mir vorstellen, dass dieser Krimi Lesern gefällt, die sich in diesem Genre zuhause fühlen, denn durch Prammers lockere Schreibart flog ich quasi durch das Buch.
Ich werde mir auf alle Fälle noch den ersten Teil besorgen, um Carlotta vielleicht ein bisschen besser verstehen zu können - mit ihrer Art kam ich nämlich oft nicht klar..

©2016 Mademoiselle Cake

..und das sagen andere:
Aglayabooks
~
Beastybabes Bücher

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.