✎ Susanne Fröhlich - Moppel-Ich


Titel: Moppel-Ich
Autor: Susanne Fröhlich
Verlag: Krüger
Ersterscheinung: 2004
Genre: Biographie
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 28.06.13



Klappentext:

Diät zu halten ist kein Spaß. Dicksein auch nicht. Der tägliche Kampf mit den Pfunden ist nichts für Feiglinge. Süßigkeiten, Big-Mac und Co sind mächtige Gegner. Wie man sie (wenigstens zeitweise) besiegt, warum dürre Zicken fast schlimmer sind als eine Woche ohne Kohlenhydrate, von Hungeranfällen, Strategien, Tricks der Promis, Sportversuchen, kleinen Niederlagen und großen Erfolgen berichtet Susanne Fröhlich aus Erfahrung am eigenen Leib. Wie gewohnt schonungslos - vor allem mit sich selbst. Trost, Hoffnung und schlankere Perspektiven für alle, die täglich aufs Neue mit ihrem „Moppel-Ich“ in den Ring steigen.



meine Meinung:

Ich find das Buch von Susanne Fröhlich ganz ok.
Sie beschreibt hier ihr Leben und Leiden als Moppel und mit Diäten, die sowieso nie klappen. Sie sagt aber auch, wie sie es geschafft hat, endlich ein paar Funde los zu werden.
Die wichtigste Erkenntnis, die man aus so einem ganzen Diätendschungel ziehen kann, ist diese: Auf nichts verzichten, was man mag und langfristig planen.

©2013 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.