✎ Lilly Lindner - was fehlt, wenn ich verschwunden bin


Titel: was fehlt, wenn ich verschwunden bin
Autor: Lilly Lindner
Verlag: Fischer
Ersterscheinung: 2015
Genre: Jugend
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 29.07.15








Klappentext:

April ist fort. Seit Wochen kämpft sie in einer Klinik gegen ihre Magersucht an. Und seit Wochen antwortet sie nicht auf die Briefe, die ihre Schwester Phoebe ihr schreibt. Wann wird April endlich wieder nach Hause kommen? Warum antwortet sie ihr nicht? Phoebe hat tausend Fragen. Doch ihre Eltern schweigen hilflos und geben Phoebe keine Möglichkeit, zu begreifen, was ihrer Schwester fehlt. Aber sie versteht, wie unendlich traurig April ist. Und so schreibt sie ihr Briefe. Wort für Wort in die Stille hinein, die April hinterlassen hat.



meine Meinung:

"Ähm, jetzt nicht wirklich.. Oder?!?"
Das war meine Reaktion nach genau der Hälfte des Buches. Ich war wie vor den Kopf gestoßen. =/ Ich hatte doch eigentlich etwas gaaanz anderes erwartet.. :(
Was aber nicht heißt, dass ich das Buch bis dahin blöd oder furchtbar fand! Lilly Lindner hat mich von der ersten Seite an gepackt. Sie weiß, wie man mit Worten umgeht und wie man sie zusammenzufügen hat. Ich bin erstaunt, dass es solch ein gutes Buch tatsächlich gibt!!
Ich musste mich jetzt halt einfach auf eine andere Art der Geschichte einlassen, denn es gibt ja bekanntlich viele Wege, die nach Rom führen. ;)
Die Wortgewalt, die Lilly Lindner hier an den Tag legt, ließ mich manches Mal vergessen zu atmen. Ich vergaß alles um mich herum und konnte mich nur schwer vom Buch trennen, wenn ich es dann doch mal musste. Den Titel "außergewöhnliches Schreibtalent" trägt sie zu Recht!!!
Durch dieses Buch sind ihre anderen Bücher ganz nach oben auf meiner Wunschliste gerückt - und das eine, was ich noch habe, ist auch schon bereit, um gelesen zu werden.
Ich möchte gar nicht sooo viel zu "was fehlt, wenn ich verschwunden bin" schreiben, weil ich die Befürchtung habe, dass ich dann vielleicht etwas vom Inhalt wiedergeben könnte, was man noch nicht lesen / wissen mag..
Ich kann nur eins sagen: Leute, greift zu!!! Ehrlich! Dieses Buch sollte sich keiner entgehen lassen, der emotionsgeladene (Jugend)Bücher mag. Wer ganz nah am Wasser gebaut ist, sollte auch Taschentücher bereit halten.
Ich danke jedenfalls Janine noch einmal gaaanz herzlich, dass ich das Buch in ihrer Verlosung gewonnen habe und mir damit ein echtes Juwel geschenkt wurde! Es wird natürlich einen Platz in meinem Bücherregal bekommen - und auch ganz sicher einen Platz in meinem Herzen..

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

5 commenti:

  1. Wow, Jane! Das hätte ich echt nicht erwartet, dass du dir das Buch SO schnell gönnst! :D Toll!

    Hach, genauso ging es mir ab der Hälfte auch. Mir ist echt kurz das Herz stehen geblieben und ich hab nur noch "Neeeeeeeeeeeeinnn!!!!! Das darf nicht wahr sein!" gedacht. :-( Ich habe ab der Mitte eigentlich auch erwartet, dass jetzt endlich Phoebe einen Brief von April lesen kann und sie noch ... na du weißt schon (will jetzt hier nicht spoilern).

    Gott, ich freue mich so sehr, dass es auch für dich zu einem kleinen Juwel geworden ist und einen besonderen Platz in deinem Bücherregal und auch in deinem Herzen ergattern konnte. Für mich steht ebenfalls definitiv fest, dass weitere Lilly Lindner - Bücher her müssen. ;)

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ich bin total beeindruckt, wie sehr dich dieses Buch berührt und umgehauen hat. Von der Autorin höre ich sehr viele positive Stimmen besonders wenn es um ihren Schreibstil geht. So weit ich das gehört habe, ist dieses Buch sogar aus ihrem Leben gegriffen (bin mir nicht mehr ganz sicher?). Auf jeden Fall ist dieses Buch mittlerweile so weit oben auf meiner Wunschliste, dass ich es mir unbedingt mal zulegen sollte. *-* Danke für den Link zu dieser Rezi, die du mir hinterlegt hast. <3

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, wenn man erst ihre Autobiographie und dann dieses Buch liest, merkt man schon, dass irgendwie irgendwas von ihr hier mit drin steckt. Ob es aus ihrem Leben gegriffen ist, weiß ich nicht - hab ich auch noch nichts von gehört -, aber auf alle Fälle ist es beeindruckend..

      Löschen
  3. Hey Jane,
    Von dem Buch von ihr war ich anfangs beeindruckt, da ihr Schreibstil sehr ungewöhnlich ist, aber gegen Ende hin mochte ich diesen poetischen Schreibstil nicht mehr ganz so wie am Anfang. Aber ich wollte der Autorin noch mal eine Chance geben, da ich sie in einem Interview so beeindrucken fand. Ihre eigene Geschichte ist ja so wahnsinnig schrecklich und grauenhaft, deswegen habe ich mir damals Splitterfasernackt gekauft.
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen.. :)
      ..und "Splitterfasernackt" fand ich genauso beeindruckend - wenn auch auf andere Art und Weise..

      Löschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.