✎ Janina Venn-Rosky - Die Fee im Absinth


Titel: Die Fee im Absinth
Autor: Janina Venn-Rosky
Verlag: Selfpublisher
Ersterscheinung: 2014
Genre: Frauenroman
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 10.10.15








Klappentext:

Schlecht bezahlte Nebenjobs, lange Nächte in schummrigen Bars und verwirrende Affären bestimmen das Leben der beiden Freundinnen Velda und Grace.
Die Sehnsucht nach einem Leben, in dem sich ihre Träume erfüllen und nicht bloß trunkene Hirngespinste bleiben, treibt die beiden an.
Immer auf der Suche nach der wahren Erfüllung begegnen sie Estelle, einer Grande Dame des Film Noirs. Zwischen Tea Partys und Cocktailstunde entspinnt sich eine besondere Freundschaft, die das Leben der drei für immer verändern soll.



meine Meinung:

Als allererstes möchte ich euch den Trailer zum Buch nahelegen. Ich bin sonst nicht so für Buchtrailer, weil sie mich nicht in dem bestärken, ob ich das Buch lese oder nicht. Warum ich euch diesen hier trotzdem empfehle? Weil er einfach bezaubernd ist!
Als mich die Autorin fragte, ob ich ihr Buch lesen und rezensieren mag, war ich erst ein bisschen skeptisch, denn in letzter Zeit lese ich viel zu wenig (Psycho)Thriller und viel zu viele Schnulzen.., aber als ich mir dann - ganz entgegen meiner Gewohnheiten - den Trailer angeschaut hatte, war klar: dieses Buch MUSS ich haben!!!
Ich musste dann auch über 2 Wochen auf mein Exemplar warten und hab jeden Tag sehnsüchtig auf das Klingeln des Postmannes gehofft.. und am 02.10. war es dann soweit. :D
Als ich es dann ausgepackt und in der Hand hatte, verliebte ich mich direkt ein zweites Mal - in das Cover! Wer mich kennt, weiß, dass das auch total untypisch für mich ist, denn mich interessiert nicht im geringsten, was auf einem Cover drauf ist, denn schlimmstenfalls seh ich es eh nie wieder, weil es entweder im Regal steht, in dem man nur den Buchrücken sieht, oder ich vertausche es, weil es mir nicht sonderlich gut gefiel, oder es ist ein eBook - und die sehe ich sowieso nie wieder, nachdem ich sie einmal gelesen habe. xD Aber dieses Cover ist der Hammer! Die Farben harmonieren super miteinander und auch das Gefühl, das man hat, wenn man es anfässt, ist irgendwie, ähm, cool?! Es fässt sich ein bisschen an wie Samt, aber es ist ganz normal. Verrückt, oder?! Auf der Rückseite der Spruch sieht auch nochmal so speziell aus - das Spiel der Farben halt. Ich hab mir das Cover vor jedem Lesen angeschaut und war immer wieder fasziniert. *schwärm*
Aber nun zu der Geschichte: Ich war sehr schnell gefangen im Buch, denn irgendwie hat es für mich einen Touch von Märchen. Der Erzählstil, die Protagonisten. Estelles Erzählungen habe ich besonders gern gelauscht, denn irgendwie fühlte ich mich, als säße ich bei meiner Großmutter auf dem Schoß, die mir Märchen (vom Leben) erzählt. Ich fühlte mich geborgen. Aber auch Velda ist mir ans Herz gewachsen.
Auf der Buchrückseite steht: "Wir brauchen Glamour, weil wir dir Wirklichkeit schon kennen." Glamour hatte man in dieser Geschichte zuhauf, aber nie so viel, dass es übertrieben wirkte - auch bei den Beschreibungen von Estelles Lebensräumen nicht. Und auf Seite 20 stößt man direkt nochmal auf ein Zitat dazu: "Wenn es verschiedene Möglichkeiten gibt eine Sache zu tun, wähle stets die glamouröseste." Einfach märchenhaft.. *seufz*
..und dann gab es eine Stelle, an der ich das Buch am liebsten weggelegt hätte. Ich war sooo wütend! Die Autorin hat für mich damit leider einen Stern riskiert.. und verloren. Ich habe laaange überlegt, ob ich diesen Stern wirklich abziehe, aber für mich muss es einfach sein, denn sie verwendet ein absolutes Hassstilmittel von mir - und das fand ich sehr schade, denn man hätte die Geschichte auch so weitererzählen können, wie sie es getan hat, ohne dies zu verwenden. *heul* (ich verrate es nicht, denn ich möchte nicht spoilern) Für mich hatte die Geschichte ab diesem Zeitpunkt (ca. 80 Seiten vor Ende) ihren Zauber damit verloren. :(
Aber das Ende fand ich dann doch wieder total schööön! Wirklich! Sooo romantisch.. *seufz*
Ich kann euch die Geschichte um Estelle und Velda und Grace wirklich nur ans Herz legen, wenn ihr auch so verträumt seit und manchmal einfach nicht wisst, wo ihr steht oder einfach, um mal ein paar Momente lang abzutauchen in eine Welt voller Glamour und Märchen und Feen..

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen