👭 12 Momente - November '16: Linwood Barclay - Fenster zum Tod

Diesen Monat wird ein Buch meinen SuB verlassen, welches noch gar nicht so lange bei mir ist und ich als Überraschungsbuch von Suhani bekommen habe. Es stand - ehrlich gesagt schon eine kleine Ewigkeit - auf meiner Wunschliste und sie hat es sich ausgesucht, mir zu schenken. Ich habe mich sehr gefreut, denn ich kenne bereits 'Weil ich euch liebte' und 'Ohne ein Wort' des Autors, welche mir beide (damals) gut gefallen haben. ('Ohne ein Wort' ist ein Reread, damit ich dazu auch noch meinen Senf abgeben kann)

Nun soll sich also das nĂ€chste von ihm beweisen.. und Celine und ich haben es zu unserem Novembermoment gemacht.

.. und um dieses Buch geht es:


Klappentext:

Bei einem seiner virtuellen SpaziergĂ€nge durch Manhattan zuckt Thomas vor seinem PC zusammen: Im Fenster eines Hauses ist eine menschliche Gestalt zu erkennen, die offenbar gerade mit einer PlastiktĂŒte erstickt wird. Thomas ist fest davon ĂŒberzeugt, einen Mord beobachtet zu haben. Doch am nĂ€chsten Tag ist die Aufnahme verschwunden, und niemand schenkt ihm Glauben - denn Thomas leidet an Schizophrenie. Dabei sind ihm die Verfolger lĂ€ngst auf den Fersen.




Man merkt definitiv, dass es eine Geschichte ist, die in unserem Zeitalter spielt, denn virtuelle SpaziergÀnge durch Manhattan kann man ja noch nicht gar so lange machen.
Ich bin aber vor allem gespannt, wie Thomas und seine Krankheit in die Geschichte eingeflochten wird. Und ob das Ganze nicht ein bisschen zu lang ist bei der Seitenzahl oder ob die Spannung von vorne bis hinten aufrecht gehalten wird.

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen