­čôÜ Janine stellt vor: Immer f├╝r dich da


Letzte Woche haben Kathi und Zwerghuhn euch "ein Garant f├╝r absolutes Lesevergn├╝gen" vorgestellt. In Woche 50 unseres Projekts "vergessene Sch├Ątze" stellt euch erneut Janine einen ihrer Sch├Ątze vor:
Klappentext:

Als die 14-j├Ąhrige Kate ihre neuen Nachbarn sieht, ist sie sicher, dass deren h├╝bsche Tochter Tully sie keines Blickes w├╝rdigen wird. Kate ahnt nicht, dass sich hinter der coolen Fassade Verletzlichkeit verbirgt und wie sehr Tully, deren Mutter ein drogengeschw├Ąngertes Hippieleben f├╝hrt, Kate um ihr vermeintlich spie├čiges Elternhaus beneidet.

Trotz ihrer Verschiedenheit freunden sich die beiden M├Ądchen an und sind bald unzertrennlich. Die sch├╝chterne Kate taut unter dem Einfluss der quirligen Tully auf, und Kates Eltern werden f├╝r Tully zur Ersatzfamilie. Doch in der Collegezeit wird ihre Freundschaft ernsthaft auf die Probe gestellt: Beide wollen Journalismus studieren, doch w├Ąhrend Tully ihr Ziel voller Ehrgeiz verfolgt, zieht Kate pl├Âtzlich nicht mehr mit. Sie verliebt sich in John, der von Tully zur├╝ckgewiesen wurde, heiratet ihn, gr├╝ndet eine Familie, ist gl├╝cklich mit ihrem Leben und wird doch immer darunter leiden, f├╝r John die zweite Wahl gewesen zu sein. Tully, die sich gegen die Liebe und f├╝r ihren Beruf entschieden hat, macht eine gl├Ąnzende Karriere als Reporterin und Moderatorin; doch je ├Ąlter sie wird, umso einsamer f├╝hlt sie sich ...



Janines Meinung:

KateundTully

Ich habe schon l├Ąnger kein Buch mehr gelesen, das mich so sehr ber├╝hren konnte. Mein erstes Buch von Kristin Hannah erz├Ąhlt die Geschichte von zwei Freundinnen, die im fr├╝hen Teenageralter zueinander gefunden haben und es seither nur im Doppelpack gibt. So eng war ihre Freundschaft, dass man sogar ihre Namen immer in einem Zug gesagt hat: KateundTully.
Beide Freundinnen haben mit ihren eigenen Problemen zu k├Ąmpfen, aber gemeinsam geben sie sich gegenseitig Halt und Kraft und sind f├╝reinander da, wenn es drauf ankommt.

»Wir sind f├╝r immer beste Freundinnen. Einverstanden?«
»Du meinst, du wirst immer f├╝r mich da sein?«
»Immer«, best├Ątigte Kate. »Was auch kommen mag.«
(S. 73)

Vor allem Tullys schwierig traurige Kindheit und das daraus hervorgehende Verhalten als Erwachsene hat uns in der Leserunde, in der ich das Buch gelesen habe, viel Stoff zum Nachdenken, Plaudern und Diskutieren gegeben. Obwohl Tully bei manchen scheinbar sehr egoistisch und unnahbar r├╝bergekommen ist, war sie f├╝r mich eher eine Frau, f├╝r die ich Mitleid aufgebracht habe - einfach, weil ich mich sehr gut in sie hineinversetzen konnte.
Kate hingegen kam mir oftmals wie das genaue Gegenteil von Tully vor, aber vielleicht war das ja auch genau das, was die beiden zu einem so guten Zweiergespann werden hat lassen? Diese perfekte gegenseitige Erg├Ąnzung: das waren Tully und Kate - und das hat diese Geschichte so lesenswert gemacht.

»Was w├╝rde ich nur ohne dich machen, Katie?«, sagte Tully und lehnte sich an sie.
»Dar├╝ber wirst du dir nie Gedanken machen m├╝ssen.«
(S. 344)

Man begleitet Kate und Tully hier als Leser also von deren fr├╝hen Jugendjahren an, bis weiter ins Erwachsenenalter hinein, wo eine der beiden dann schon ihre eigene Familie hat. W├Ąhrenddessen leidet und freut und hofft und bangt man ganz gespannt mit den beiden mit. Als Leser f├╝hlt man sich Kate und Tully so verbunden, denn die Autorin schreibt wirklich eindringlich und sehr nahegehend. Ich habe jede Seite, bis zum Schluss, genossen. Und am Ende geweint, wie eine, die schon ewig nicht mehr geweint hat.

»Ich glaube, es war Mutter Teresa, die gesagt hat, Einsamkeit sei die schlimmste Form von Armut.«
(S. 413)

Zu diesem Buch gibt es auch einen Folgeroman (Wie ein Stern in der Nacht). Wer den auch lesen mag, sollte, gerade wenn man Immer f├╝r dich da noch nicht gelesen hat, davon nicht vorher schon die Buchbeschreibung lesen, denn: die Spoiler sind verheerend! ;)

F├╝r mich war dieses Buch ein Highlight auf ganzer Linie, ich habe n├Ąmlich absolut nichts zu bekriteln. Ganz im Gegenteil: ich war von der durchdachten Story mit all seinen Begebenheiten der Vergangenheit und ihren authentischen Auswirkungen in der Zukunft und diesen gro├čen Themen wie Freundschaft und Liebe, wirklich begeistert. Also in meinen Augen ein absolutes Weiterempfehlungs-Buch!

©2016



Meinungen von anderen Lesern:




Na, was meint ihr?
Habt ihr das Buch schon gelesen? (hinterlasst doch einen Link zu eurer Rezension und ich verlinke auch euch)
- Empfindet ihr genauso?
- Habt ihr eher eine andere Meinung davon?
- Wandert das Buch direkt auf eure Wunschliste?
- Liegt es gar schon auf dem SuB?

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar ver├Âffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.