✎ Nina Hutzfeldt - Das Lachen der Yanomami


~ Titel: Das Lachen der Yanomami
~ Autor: Nina Hutzfeldt
~ Verlag: Selfpublishing
~ Ersterscheinung: 2015
~ Genre: Roman
~ gelesen als: eBook
~ Rezension vom: 01.09.15








Klappentext:

Als Helene stirbt, steht Andrea vor einem Scherbenhaufen. Sie hat nicht nur ihre Mutter verloren, sondern auch eine enge Freundin. Beim Ausräumen der Wohnung findet Andrea einen geheimnisvollen Brief, der einen Hinweis auf ihren unbekannten Vater enthält. Ihre Freundin Mareike bestärkt sie in ihrem Wunsch, ihren Vater kennenzulernen. Doch wo ist er und wie soll sie ihn finden?
1993: Samuel unternimmt mit Jean eine Abenteuerreise in den Regenwald Amazoniens. Niemals hätte er erwartet, was ihm dort widerfährt. Er trifft nicht nur auf einen besonderen Menschen, sondern erkennt auch sein wahres Ich und fängt an, an seinem alten Leben zu zweifeln. Was will er wirklich?



meine Meinung:

Anfangs brauchte ein bisschen, um mich an den Schreibstil zu gewöhnen, denn Nina Hutzfeldt verwendet meist kurze Sätze, was die ein oder andere Stelle schon mal ein bisschen abgehakt klingen lässt. Dennoch war der Schreibstil an sich angenehm, weil er doch recht einfach gehalten wurde, sodass ich förmlich durch die Seiten flog. :)
Ich wollte natürlich auch unbedingt wissen, wie diese zwei Handlungsstränge zusammenhängen und wie die Autorin es schafft, sie geschickt zu verknüpfen. Dahingehend hat sie gute Arbeit geleistet, denn das meiste ist logisch, auch wenn mir das Benehmen von manch einem Protagonisten doch des Öfteren suspekt war.
Interessant fand ich die Informationen über die Yanomami.
Leider kommen mir die Gefühle in der Geschichte nicht rüber. Dahingehend hätte ich mir also etwas mehr gewünscht. Sprich, ich hätte es schöner gefunden, wenn man ein bisschen detailgetreuer geschrieben hätte.
Dafür wurde mir an anderen Stellen zu viel geschrieben, was man mehr zusammen hätte fassen können.
Im Endeffekt ist mir auch einiges noch zu ungeklärt und Nina Hutzfeldts Roman konnte mich leider nicht vollends überzeugt.

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen