✎ Angela Planert - fragwürdige Identität 1


Titel: fragwürdige Identität
Band: 1
Autor: Angela Planert
Verlag: BookRix
Ersterscheinung: 2015
Genre: Thriller
gelesen als: eBook
Rezension vom: 19.07.15







Klappentext:

Ohne jede Erinnerung erwacht ein Mann im Krankenhaus aus einem diabetischen Koma. Man nennt ihn Nicolás Rodriguez. Er selbst erinnert sich jedoch nicht an diesen Namen, erkennt weder seine Frau Falicia noch seinen besten Freund Juan. Ja, sogar sein angeblicher Vater ist ihm unbekannt. Selbst seine Wohnung kommt ihm fremd vor und schließlich ist er überzeugt, dass eine Verwechslung vorliegt. Seine Zweifel beginnen sich aufzulösen, als er sich ein Video ansieht, welches ihn während seiner sechs Monate dauernden Geiselhaft zeigt. War die Folter, der er dort ausgesetzt war, der Auslöser für seinen Gedächtnisverlust? Oder hat das alles ganz andere, mysteriösere Hintergründe?
Obwohl er Beweise für seine Identität findet, stellt er sie immer wieder in Frage. Nichts scheint wirklich hundertprozentig zu passen. Nicolás Rodríguez - ist er wirklich dieser Mann?
Und warum war er eine Geisel? Die Zweifel türmen sich haushoch vor ihm auf. Und dann gibt es eine Explosion…



meine Meinung:

Ok, das war mal schnell. ^^'
Das Buch hat nicht wirklich viele Seiten, nur knapp über 100, aber dass ich es an einem Tag auslesen würde (MUSS), daran habe ich nicht gedacht, zumal ich parallel noch zwei spannende Bücher lese, die dadurch leider auf der Strecke geblieben sind. -.-' (die aber heute weitergelesen werden ;))
Der Thriller von Angela Planert hat mich ziemlich schnell gepackt, weil er von Anfang an ein hohes Tempo hinlegt, was auch am Schluss nicht abgebremst wird. Man leidet und grübelt mit Nicolás mit und fragt sich selbst "was ist wahr, was ist gelogen".. (Die Geschichte erinnert mich stark an "lauf, Jane, lauf" von Joy Fielding, die ich damals sehr gut fand)
Leider waren mir die Wiederholungen und auch die spanischen Ausdrücke manchmal ein bisschen viel. (deshalb der 1 Stern Abzug) Aber ansonsten ist die Geschichte sprachlich sehr gut umgesetzt und man möchte gar nicht mehr aufhören mit dem Lesen, so leicht und fesselnd ist der Schreibstil.
Der Cliffhanger am Ende macht natürlich noch mehr Lust auf den zweiten Teil, der ja zum Glück schon draußen ist. :D

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.