✎ J. M. Barrie - Peter Pan


Titel: Peter Pan
Autor: J. M. Barrie
Verlag: Insel
Ersterscheinung: 1911
Genre: Klassiker
gelesen als: eBook
Rezension vom: 14.01.16








Klappentext:

Peter Pan, die Geschichte vom Jungen, der nicht erwachsen werden wollte – ursprünglich für Erwachsene geschrieben – ist heute einer der großen Klassiker der Kinderbuchliteratur. Generationen von Lesern haben begeistert die Abenteuer des fliegenden Jungen verfolgt, der Wendy und ihre Brüder mit nach Nimmerland nimmt, wo sie gemeinsam gegen den bösen Kapitän Hook kämpfen.


meine Meinung:

Wer kennt sie nicht, die Geschichte um den Jungen Peter Pan, der nie erwachsen werden wollte?
Ich habe, wie sicher auch sehr viele andere, sowohl die Disney-Verfilmung, als auch die von Steven Spielberg gesehen. Gerade die Version für Kinder fand ich immer sehr schön. Peter Pan ist schon immer einer meiner Lieblingsfilme.
Bisher hatte ich aber noch nie das Buch dazu gelesen. Manche werden jetzt sagen "Schande!", ich sage: "Gut so!" Denn, wie auch sehr oft angegeben, ist dies kein klassisches Kinderbuch für mich, auch wenn es zu den Klassikern zählt. Es wurde ja auch als Erwachsenenmärchen ursprünglich geschrieben - und das ist es definitiv.
Zuerst einmal war ich erstaunt, dass sooo viel Film auf sooo wenigen Seiten erzählt wird (bei mir werden 151 angezeigt), aber es hat nichts gefehlt.
Der allwissende Erzähler, der mit uns zu kommunizieren scheint, wird meiner Meinung nach hier wirklich sehr gut eingesetzt. Ich habe mich in der Geschichte sehr wohl gefühlt und für mich war er auch nicht zu dominant. Das ist zum Beispiel auch ein Punkt, den Kinder vielleicht gar nicht recht verstehen. Ich habe während des Lesens immer versucht, mir vorzustellen, wie meine Neffen (3 & 9) mit dieser Geschichte umgehen würden bzw wie sie auf manche Sachen reagieren würden. Ich glaube, dass sie manches gar nicht so wirklich begreifen, was der Allwissende da manchmal von sich gibt. Da sind zum einen die brutalen Szenen, die es aber auch im TV gibt. Zum anderen aber auch die Botschaft mit den Eltern.
Es ist ja auch keine Geschichte mit Happy End. (ich denke jeder kennt Peter Pan und ich laufe keine Gefahr, mit diesem Satz zu spoilern) Es ist eine Geschichte, die mich viel nachdenken ließ und auch noch nachdenken lässt. Es ist eine Geschichte, die es braucht, dass man während des Lesens voll dabei ist und die einen später auch nicht so schnell los lässt. Sie ist tiefgründig, traurig, aber auch mit Hoffnungen gespikt.
Ich habe selten ein Gefühl, wie im Moment: mir fehlen eigentlich die Worte, um das auszudrücken, was ich wirklich gerade denke. Das Buch nimmt mich ernsthaft gefangen - auch jetzt noch - und am liebsten würde ich es direkt noch einmal lesen..
Und ein Punkt, der mich an meinem Exemplar ganz besonders erfreut, ist das Cover. Ich bin absolut kein Covertyp, aber in dieses hier habe ich mich regelrecht verliebt.. *seufz*
Also ich würde dieses Buch definitiv JEDEM ans Herz legen - aber nicht den Kindern, sondern den Erwachsenen, denn für mich ist es schon jetzt ein Buch, was ich wahrscheinlich nie wieder vergessen werde.. (und davon gibt es bisher gaaaaanz wenige)

©2016 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

6 commenti:

  1. Huhu, =)

    ich finde diese Rezension wirklich wunderschön! Peter Pan mochte ich auch schon immer total gerne, habe aber nur die Filme bisher dazu gesehen. Also jetzt vermutlich auch ein wenig "Schande!" bei mir. =') Ich fand es so toll, wie du deine Gefühle zu diesem Buch hin hier beschrieben hast!! Manche Klassiker sind halt doch zu recht Klassiker oder? =) Das Cover finde ich übrigens auch klasse. *---*

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.. :)

      Ich muss auch nicht alle Klassiker lesen, aber bei dem ein oder anderen lohnt es sich echt, sie in die Hand zu nehmen - dieser gehört definitiv dazu! :)
      (es sollen noch andere folgen)

      Löschen
  2. Tolle Rezension! Ich habe schon seit Jahren vor, dieses Buch zu lesen und werde es nach dieser Rezi definitiv tun! ♥ Noch eine Gemeinsamkeit zwischen uns - Peter Pan war (und ist) schon immer mein Lieblingsfilm. :) Kennst du den Film "Finding Neverland" (Deutscher Titel fällt mir gerade nicht ein)? Da geht es um die Entstehungsgeschichte des eigentlichen Theaterstücks Peter Pan - mit Johnny Depp als James M. Barrie in der Hauptrolle. Ein wundervoller und total berührender Film - ich liebe ihn. ♥ Wenn du ihn nicht kennst, sieh ihn dir unbedingt an! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, den Film habe ich noch nicht gesehen, aber ich werde mich mal umschauen, ob ich den irgendwo auf Deutsch bekomme. Vor allem liebe ich Filme mit Johnny Depp! (also kann er ja eigentlich nur gut sein ;))

      Löschen
  3. Da sind wir einer Meinung! Ich denke auch, dass Peter Pan eher für Erwachsene geeignet ist. Es hat schon sehr düstere Züge und holt einen gedanklichen aber in ein kindliches Bewusstsein zurück. Schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.

      Ich hätte auch nicht gedacht, dass mich das Buch so sehr aufwühlt, denn ich kannte tatsächlich nur die Disney-Verfilmung und 'Hook' - welche beide auf ihre Art toll sind, aber nicht mit dem Buch zu vergleichen sind. Man sollte dies hier wirklich trennen und man kann an allen seine Freude haben.
      'Peter Pan' als Buch werde ich sicher noch öfter empfehlen.

      Löschen