✎ Nicholas Sparks - Wie ein Licht in der Nacht


Titel: Wie ein Licht in der Nacht
Autor: Nicholas Sparks
Übersetzer: Adelheid Zöfel
Verlag: Heyne
Ersterscheinung: 2011
Genre: Frauenroman
gelesen als: eBook
Rezension vom: 22.04.17




Klappentext:

Niemand im Küstenort Southport weiß, wer die neue Einwohnerin Katie ist und woher sie kommt. Sie lebt komplett zurückgezogen und vermeidet jeden Kontakt mit anderen. Erst dem jungen Witwer Alex, der zwei kleine Kinder hat, gelingt es langsam und behutsam, ihr näherzukommen. Doch Katie hütet ein dunkles Geheimnis. Wird sie für die Liebe alles aufs Spiel setzen?



meine Meinung:

Ich muss ehrlich gestehen, dass dies mein erstes Buch von Nicholas Sparks war - es wird aber nicht das letzte gewesen sein. Meine Befürchtung war immer, dass er zu schnulzig schreibt, aber er weiß scheinbar genau, wie man (Frauen)Herzen trifft.

Aufgrund eines Tipps einer Freundin habe ich es zur Hand genommen und war erstaunt, wie schnell ich eigentlich durch die Seiten flog, obwohl es nicht gerade dünn ist. Das erste Mal seit Langem habe ich sogar die letzten Seiten bis tief in die Nacht gelesen, um zu erfahren, wie es ausgeht. Mich hat es also mehr als gefesselt.

Der Autor vermochte es mit jeder Seite mein Interesse mehr zu wecken. Katies Geheimnis kommt man sehr schnell auf die Schliche bzw. wird auch präsentiert. In diesem Fall hat das nicht die Spannung genommen, sondern mich mehr und mehr strapaziert. Manches Mal war ich sogar so aufgeregt, dass ich das Buch zur Seite legen und mich sammeln musste - meine Nerven waren zum Zerreißen gespannt und ich litt mit der Protagonistin mit.

"Es war ein Kampf auf Leben und Tod. Das Adrenalin schoss durch ihren Körper." (S. 309)

Es ist eine typische Geschichte, in die man abtauchen und den eigenen Alltag vergessen kann, obwohl sie einen anderen - in einigen Familien präsenten - Alltag aufzeigt.
Was mich gewundert hat, ist, dass hier sogar ein paar Psychothrillerelemente auftauchen - damit hatte ich nämlich so überhaupt nicht gerechnet. Für mich hatte dies keinen negativen Einfluss auf die Geschichte.

Ich kann mich den begeisterten Stimmen jedenfalls nur anschließen und empfehle es all denjenigen, die auch mit einer einfachen Geschichte etwas anfangen können.

©2017 Mademoiselle Cake



..und das sagen andere:

Hey Steffi
~
Büchersüchtig
~
Wortmalerei

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.