✎ Vanessa Richter - Mia 2 Om, es ist nur eine Phase



~ Titel: Om, es ist nur eine Phase
Reihe: Mia
Band: 2
Autor: Vanessa Richter
Verlag: bookshouse
Ersterscheinung: 2015
Genre: Humor
gelesen als: eBook
Rezension vom: 15.11.15





Klappentext:

Anderen Lebewesen am Hinterteil riechen? Das machen doch nur Hunde! Und Eltern! Mia lernt nach der Geburt ihres Sohnes, dass ihr Plan, das Leben mit Kind auf gar keinen Fall kompliziert werden zu lassen, nur eine schöne Illusion war. Und das liegt nicht nur an dauerhaft schlaflosen Nächten, ausgeprägter Stilldemenz und der Tatsache, dass die kinderlosen Freunde die Nase rümpfen, wenn die Beschaffenheit von Windelinhalten zum abendfüllenden Gesprächsthema wird. Vielmehr kämpft Mia damit, ihrer Mutter den offensichtlichen Heiratsschwindler als neuen Lebensgefährten auszureden und ganz nebenbei möglichst spielend zehn bis zwanzig Kilo Schwangerschaftsspeck zu verlieren. Da sag noch mal jemand, Mütter hätten nichts zu tun!



meine Meinung:

Vor einiger Zeit hatte ich schon den ersten Teil um Mia - Klapperstörche und andere schräge Vögel - gelesen, in dem sie versucht schwanger zu werden, was ja dann auch klappt.

In diesem Teil begleiten wir die überglückliche Mama durch das erste Jahr mit ihrem Kind. Die Lacher sind natürlich auch hier wieder auf Mias Seite. Sie mutiert zum Detektiven, hat - wie immer - Probleme mit ihrer Mum, liebt ihre Männer abgöttisch, merkt, dass Nächte nicht mehr zum Schlafen da sind und und und.

Mir hat auch hier der wirklich leichte und flüssige Schreibstil der Autorin gefallen, der einen nur so durch die Seiten fliegen lässt. Ich denke, sie plaudert hier auch ein bisschen aus dem Nähkästchen, denn jede Mutter wird wohl die ein oder andere Geschichte zum Besten geben können.

Es ist eine tolle Lektüre zum Abschalten, da das Ganze wirklich nicht anspruchsvoll, aber sehr humoristisch ist. Klischees spielen natürlich ebenso hier eine (große) Rolle, was mich aber absolut nicht gestört hat, da ich darauf eingestellt war und es einfach zu so einer Geschichte dazugehört.

Leider habe ich einen Logikfehler entdeckt, der mich wirklich einige Tage Nachdenken gekostet hat, weil ich immer wieder dachte, ich verdrehe irgendwas: Das Buch beinhaltet 13 Monate.. und im 13. Monat liegt auch der erste Geburtstag des kleinen Mannes. Aber vielleicht herrscht dort auch einfach nur ein anderer Kalender als bei mir. (oder ich habe immer noch den Denkfehler xD)

Ich muss aber sagen, dass mir der erste Teil irgendwie besser gefallen hat, auch wenn dieser hier nicht schlecht war! Vielleicht gibt es ja irgendwann noch mehr von Mia und ihren Liebsten zu lesen?! (wobei ich mir auch vorstellen könnte, dass ihre beste Freundin ein eigenes Buch bekommt)

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

2 commenti:

  1. Hallo! Das ist in diesem Fall wohl ein Denk- und kein Logikfehler. ;)
    Der erste Lebensmonat beginnt mit der Geburt, also beginnt der 13. Lebensmonat (und so steht es ja auch in der Überschrift 13. Monat) mit dem ersten Geburtstag, also alles so, wie es sein soll! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, der Fehler liegt auf meiner Seite - hatte ich ja schon angedeutet und war auch kein Kritikpunkt.
      Mein Fehler war, dass ich zwar 12 Monate kenne, aber nur 11 aufgeschrieben habe und dadurch immer einen zu wenig hatte. xD (hab das bei den anderen jetzt raus genommen ;))

      Löschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.