✎ Nathalie Schweighoffer - Die Opfer des Inzests


Titel: Die Opfer des Inzests
Autor: Nathalie Schweighoffer
Verlag: Bastei Lübbe
Ersterscheinung: 1997
Genre: Erfahrungen
gelesen als: eBook
Rezension vom: 02.06.16








Klappentext:

Nachdem die schockierende Geschichte ihres Missbrauchs veröffentlicht wurde, glaubte Nathalie, die Vergangenheit endlich hinter sich lassen zu können, doch immer mehr Hilferufe erreichen sie. Nathalie wird zum Rettungsanker, zur einzigen Vertrauten unzähliger Inzest-Opfer, deren unfassbares Leiden sie in diesem zweiten Buch wiedergibt.



meine Meinung:

2015 habe ich bereits ein Buch der Autorin gelesen: "Ich war zwölf". Darin beschreibt sie ihr eigenes Martyrium. Dass es sie niemals loslassen wird, war ihr sicher schon vorher bewusst. Dass sie aber zur Stütze von anderen wird, damit hätte sie wahrscheinlich nie gerechnet..

Ich bin nicht schockiert von den Tatsachen, die hier geschildert werden, denn leider passiert es viel zu häufig. Aber ich finde es erstaunlich, wie viel Kraft die Autorin haben muss, um anderen in der gleichen Situation beizustehen und nicht selbst unterzugehen.

Natürlich ist dieses Buch nicht so ausführlich wie ihr eigenes, denn hier kommen einige Geschichten ans Licht. Aber der Fokus und die Nachricht ist gut getroffen.

Ganz verhindern wird man solche Sachen nie können - leider. Aber wenn manche ein bisschen aufmerksamer sind, wenn man die Augen ein wenig mehr öffnet und sich allgemein weniger vor seiner Umwelt verschließt und nur auf sich schaut - vielleicht kann man dem ein oder anderen Mädchen / Jungen helfen und aus der Hölle befreien. Diese kleinen Wesen können wenig (allein) anrichten, aber wenn sie merken, dass da jemand hinter einem steht, dann finden sie vielleicht auch die Kraft, sich (früher) zu öffnen..

©2016 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.