✎ Sabine Ebert - Hebammen-Saga 3 Die Entscheidung der Hebamme


Titel: Die Entscheidung der Hebamme
Reihe: Hebammen-Saga
Band: 3
Autor: Sabine Ebert
Verlag: Knaur
Ersterscheinung: 2008
Genre: Historisch
gelesen als: eBook
Rezension vom: 11.08.17



Klappentext:

Die Geschichte von Marthe und Christian geht weiter

Hoftag in Magdeburg 1179: Kaiser Friedrich Barbarossa ist entschlossen, Heinrich dem Löwen den Prozess zu machen. Das bedeutet Krieg. Christian und Marthe müssen damit rechnen, dass er auch ihr Dorf in der Mark Meißen erreicht. Bald darauf nimmt Markgraf Otto von Wettin Christian als einen seiner Heerführer mit in den Kampf. Währenddessen steht Marthe in Christiansdorf vor einer ganz anderen Herausforderung: Otto hat für die Zeit des Kriegszuges seinen machtbesessenen ältesten Sohn das Kommando über die Christiansdorfer Burg übertragen. Diesem sind Christian, Marthe und ihre Anhänger schon lange ein Dorn im Auge. Mit Mut und Schläue versuchen die Dorfbewohner, sich gegen den gnadenlosen Albrecht zu behaupten. Doch viel muss geschehen, bis Christians Traum wahr wird und aus dem Dorf eine Stadt: Freiberg.



meine Meinung:

Nachdem der erste Teil mir sehr gut gefiel, der zweite Teil in meinen Augen jedoch nur einen Abklatsch darstellte, bin ich von "Die Entscheidung der Hebamme" wieder versöhnt wurden.

Langsam muss ich jedoch gestehen, dass die Wortwahl 'Hebammen-Saga' ein wenig irreführend ist. Ich hatte mir nämlich, als ich die Reihe in Betracht zog, ausgemalt, dass ich mehr über Marthe lesen werde. Tatsächlich ist es aber so, dass viel mehr über den Krieg geschrieben wird. Ist so ja erstmal nicht schlimm, schließlich handelt es sich um eine historische Reihe, meines Erachtens sollten die Titel und vor allem die Reihenbezeichnung trotzdem daran angepasst sein und keine falschen Erwartungen wecken.

Irgendwann habe ich auf einmal gedacht: "Das kann es aber doch jetzt nicht sein, oder?!" Ich habe sogar Celine gefragt, ob die Autorin das gerade wirklich ernst meint. Ich bin fast vom Glauben abgefallen.. Ich mein, die Geschichte lebte von einigen Details, auf die man sich verlassen konnte und die nun einfach herausgeschnitten wurden. Ich weiß nicht, wie Sabine Ebert hier noch das Ruder rumreißt, aber ich bin gespannt.

Die Romane sind vom Schreibstil her nichts Besonderes, aber sie gut, um vom Alltag abschalten und sich treiben lassen zu können.

Ein bisschen langweilig finde ich, dass scheinbar immer wieder das Gleiche geschieht - nur mit anderen Personen. Man weiß also eigentlich bereits, was einen erwartet und wird oft schon am Anfang mit der Nase darauf gestoßen.

Ein bisschen lästig fand ich die Rückblicke. Klar braucht es die in einem gewissen Maße. Aber manchmal fand ich sie irgendwie fehl am Platz.

Ansonsten habe ich mich mit diesem Teil, wie bereits erwähnt, ganz gut angefreundet. Für mich war er auf alle Fälle spannender als der Vorgänger, kann aber nicht ganz an den ersten Band heranreichen.

Für mich geht die Reise weiter, denn ich möchte nun erfahren, was in den letzten 2 Bänden passiert.

©2017 Mademoiselle Cake



Zitate:

»Krieg war nicht nur eine Angelegenheit, bei der sich gegnerische Heere gegenüberstanden
und sich ehrenhaft nach allen Regeln des Rittertums schlugen.
Es traf immer die Ärmsten und Schutzlosen zuerst und am härtesten.« (S. 92)



..und das sagen andere:

~



Reiheninformation:

4. Der Fluch der Hebamme
5. Der Traum der Hebamme

Share this:

JOIN CONVERSATION

2 commenti:

  1. Hallo!
    Ich muss gestehen, dass ich die Reihe geliebt habe ;)
    Sabine Eberts neue Romane sind noch "kriegerischer" und sind schon fast Sachbücher, da lobe ich mir die etwas leichtere Form der Hebammen-Saga.
    Ich weiß, worauf due anspielst, denn als ich das Buch gelesen habe, bin ich auch fast vom Stuhl gekippt und dachthe mir...das kann jetzt aber nicht wahr sein!
    Tja, es geht trotzdem weiter.....ich habe einige Zeit gebracuht mich daran zu gewöhnen, aber es passt dann schon ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag gar nicht so kriegerische Historienromane, aber hier habe ich halt manchmal das Gefühl, dass 5 Bücher vielleicht ein wenig viel waren / sind. Ich bin aber, wie gesagt, auf die letzten beiden Bände gespannt - vor allem mit dem Wissen, welches ich jetzt besitze und noch immer nicht glauben kann..

      Löschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.