✎ Antje Babendererde - Libellensommer


Titel: Libellensommer
Autor: Antje Babendererde
Sprecher: Carla Swiderski
Verlag: Jumbo
Ersterscheinung: 2006
Genre: Jugend
Medium: Hörbuch
Rezension vom: 18.01.18



Klappentext:

Jodie ist unglücklich - mit ihrer Figur und mit ihren ständig streitenden Eltern. Sie beschließt abzuhauen und zu ihrer Internetbekanntschaft Tim zu trampen. Als Jodie einem zudringlichen Truckfahrer in die Hände fällt, rettet sie Jay, ein Indianerjunge. Jay nimmt sie mit auf eine abenteuerliche Reise in der kanadischen Wildnis. Jodie verbringt drei aufregende Wochen mit Jay, in denen sie ihre erste Liebe erlebt und die indianische Kultur kennen lernt. Doch ihre gemeinsame Zeit ist begrenzt.



meine Meinung:

Dies war mein erstes (Hör)Buch von Antje Babendererde. Obwohl sie bereits einige Titel herausgebracht hat, hatte ich vorher noch nie etwas von ihr gehört.

Die Sprache ist sehr einfach gehalten. Ist es, weil die Autorin generell ein Buch mit wenig Anspruch schreiben wollte? (was nicht verkehrt ist) Oder traut sie den Leser(inne)n nicht allzu viel zu? Ich denke, wenn man schaut, wer die Zielgruppe ist - nämlich mittlere Jugendliche -, dann kann man schon eine gewisse Anforderung haben.

Es werden wirklich viele wichtige Themen angesprochen - Umwelt, Rassismus, (erste) Liebe, ... -, aber keines wird tiefgründig genug behandelt. Da wurde einiges an Potenzial verschenkt. Zumal Ereignisse geschehen, die man meiner Meinung nach so nicht einfach im Raum stehen lassen kann. (und das nicht nur einmal) Jugendliche möchten bestimmt nicht belehrt werden, aber eine gewisse Verantwortung hat ein Schriftsteller schon - zumindest in diesem Bereich.

Zu viel hingegen waren mir die Klischees, die in dieser Geschichte Verwendung fanden. Ein bisschen mehr Einfallsreichtum hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle gewünscht. Zudem war die Handlungsweise der Charaktere sehr vorhersehbar. Und auch nicht immer nachvollziehbar.

Die Landschaftsbeschreibung, die ihren Platz finden, sind dagegen sehr gut gelungen. Ich denke, Frau Babendererde weiß, wovon sie schreibt.

Die Sprecherin fand ich für Jodie gut gewählt. Sie hat eine junge Stimme, welche sehr gut passte. An anderer Stelle war es nicht immer einfach, die Stimme mit den handelnden Personen überein zu bringen. Ich würde ihr jedoch nochmals zuhören wollen.

Ich gebe eine bedingte Hörempfehlung. Ein paar Informationen waren sehr interessant, aber es hat auch sehr viel gefehlt. Ich weiß nicht, auf was beim Hörbuch verzichtet wurde und kann daher nicht sagen, ob das geschriebene Exemplar ein wenig ausführlicher ist.

©2018 Mademoiselle Cake



..und das sagen andere:

Leselust
~
Lesemomente
~
Larissa Wolf

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Freundliche Kommentare sind immer gerne gesehen und werden zeitnah beantwortet.
Ich freue mich über einen regen Austausch.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzbedingungen und erklärst dich damit einverstanden, dass deine Daten entsprechend der Datenschutzbestimmungen der DSGVO gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen).