✎ Maria W. Peter - Die Küste der Freiheit

 


Titel: Die Küste der Freiheit
Autor: Maria W. Peter
Verlag: Bastei Lübbe
Ersterscheinung: 2014
Genre: Historisch
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 06.07.15








Klappentext:

1775: Als ihr geliebter Lorenz mit seinem Regiment nach Amerika in den Krieg geschickt wird, ist Anna zutiefst verzweifelt. So verzweifelt, dass sie sich als Schuldmagd in die amerikanischen Kolonien verkauft. Bald schon findet sie sich mit zahlreichen anderen Auswanderern auf einem Schiff in die Neue Welt wieder. Doch der Weg in die Freiheit und zur Liebe ist weit ...



meine Meinung:

Endlich bin ich fertig mit diesem Buch - endlich kann ich meine Meinung mit euch teilen! :D
Ich muss gestehen, vor diesem Buch hatte ich regelrecht ein wenig Angst. ^^' Als mich die Autorin fragte, ob ich gerne eins ihrer Bücher lesen und rezensieren möchte, fiel mir direkt dieses ins Auge, denn das Cover finde ich gut gestaltet mit den hellen Farben und die kurze Inhaltsangabe versprach eine Liebesgeschichte. (dafür bin ich immer zu haben ;))
Als ich dann aber sah, dass es stolze 880 Seiten hat, bin ich fast in tote Ohnmacht gefallen. O.o Ich komme immer gerne schnell zum Ende beim Lesen, bin also total ungeduldig eigentlich, aber hier habe ich die Herausforderung einfach mal angenommen - und ich wurde nicht enttäuscht! :)
Maria W. Peter unterhält und informiert zugleich. Die Protagonisten sind authentisch, die geschichtlichen Hintergründe gut recherchiert und der Zufall halt durchweg am Werk. ;)
Für viele mag es vielleicht zu viel Zufall sein, aber durch ihn war die Geschichte einfach nur spannend, mitreisend, liebevoll,..
Besonders gut fand ich hier die verschiedenen Erzählstränge. Dadurch erfuhr man viel Geschichte auf kleinstem Raum und das gefiel mir sehr.
Absolute Leseempfehlung für Freunde historischer und / oder Liebesromane! :)

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.