✎ Michael Acton Smith - Calm


Titel: Calm
Untertitel: Gelassen werden und die Welt verändern
Autor: Michael Acton Smith
Verlag: Knaur Balance
Ersterscheinung: 2016
Genre: Sachbuch
gelesen als: Flexcover
Rezension vom: 09.07.16








Klappentext:

Sei gelassen. Sei frei. Sei du selbst.

Überfüllte Züge, Nonstop-E-Mails, endlose To-do-Listen - noch nie war es so wichtig, das Tempo anzuhalten, aufzutanken und Momente der Gelassenheit wiederzufinden.

Calm gibt dir ein Stück Frieden, Freiraum und Zeit nur für dich selbst zurück.
Calm ist eine Anregung, Inspiration und Anleitung zur Kreativität.
Calm öffnet dir die Augen für die Schönheit und den Reichtum deines Lebens.

Keep Calm ...



meine Meinung:

Beim Stöbern bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden.. und da ich in letzter Zeit immer wieder darüber nachgedacht habe, wie sehr andere Dinge - ständige Erreichbarkeit, ständiges Up-to-date-sein,.. - mein Leben wirklich bestimmen, wollte ich wissen, was das Buch dazu beitragen kann, dass ich mich wieder mehr auf mich besinne..

Als erstes ist mir aufgefallen, dass es keine Seitenzahlen beinhaltet. Das finde ich sehr gut! Beim Lesen meiner Bücher ist es mir nämlich bewusst geworden, dass ich oft nach Seiten lese. Ich stresse mich quasi selbst, weil ich denke: "Nur noch ein paar Seiten, damit du im Gesamten mehr schaffst!" Dabei sind Bücher doch zum Entspannen da..

Dann habe ich beim ersten Durchblättern gesehen, dass es sehr bunt wirkt. Aber die Farben haben beim Lesen dann total positiv auf mich gewirkt, weil nicht alles einfach in schwarz-weiß gehalten und der Text einfach runtergeschrieben wurde.

Direkt am Anfang ist eine wirklich wichtige Botschaft vermittelt wurden:

"Dieses Buch [...] ist so angelegt, dass du es nicht von vorn nach hinten zu lesen brauchst. Du kannst an verschiedenen Stellen eintauchen, Übungen ausprobieren, die dich ansprechen, oder einfach weiterblättern, wenn du dich überfordert fühlst."

Das hat es mir einfach leicht gemacht, mal hier, mal dort zu schauen und es vermittelte mir kein schlechtes Gewissen, wenn ich mal etwas überblättert habe, weil mir einfach gerade nicht danach war.

Das Werk an sich ist dann in 8 Kapitel unterteilt: Natur, Schlaf, Reisen, Beziehungen, Arbeit, Kinder, Kreativität und Essen. Jedes Kapitel enthält Informationen, regt zum Mitmachen an - und stellt zudem direkt den Platz dafür bereit, wenn man das Buch auch nutzen und nicht nur lesen mag - und endet mit dem Tagebucheintrag: "Wie hast du heute deine innere Ruhe gefunden? Wofür bist du dankbar? Was waren deine drei Highlights des Tages?"

Es gibt sogar eine Calm-App. Diese habe ich mir ganz kurz angeschaut, aber erstens ist sie auf Englisch - was ich ein bisschen schade finde, denn nicht jeder beherrscht diese Sprache. Und zweitens zeigt uns das Buch eigentlich zudem auf, dass man Handy, PC und Co. auch mal sein lassen soll - und das kann ich nicht, wenn ich die App nutzen mag.

Klar ist es "nichts Neues", wie manche vielleicht wieder sagen werden. Aber ich für mich persönlich brauche solche Bücher einfach manchmal - die mir aufzeigen, wie ich wieder bei mir selbst ankomme.

©2016 Mademoiselle Cake

..und das sagen andere:

Die Liebe zu den Büchern

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.