📑 Leserunde: Zorn 3 Wo kein Licht


Ist es tatsÀchlich bereits mehr als 4 Jahre her, dass der 3. Teil um die beiden Kommissare Zorn und Schröder erschien? Ich kann es gar nicht glauben..
Und doch stelle ich fest, dass ich 2012 bereits 'Zorn 1 Tod und Regen' und 2013 'Zorn 2 Vom Lieben und Sterben' gelesen und geliebt habe.

Nun wollen Mikka und ich die Reihe endlich fortsetzen und ich bin gespannt, ob sie mich noch immer fesseln kann.


Klappentext vom Verlag

»Bald wird sich die Dunkelheit ĂŒber seine Augen senken wie ein Vorhang. Dann wird er allein sein, allein mit den Bildern, diesen grauenvollen Bildern. Und er weiß, wer den Preis dafĂŒr zahlen muss …«

Ein Mann springt im Morgengrauen von einer BrĂŒcke und erschießt sich im Fall. Ein anderer verschwindet, ein dritter ĂŒberlebt eine Massenkarambolage und ist seither auf der Flucht. Auf dem Ball der Polizeigewerkschaft kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall. 
Zorn ist heillos ĂŒberfordert, denn er muss die Ermittlungen zunĂ€chst in allen FĂ€llen allein fĂŒhren. Sein Kollege Schröder liegt vorĂŒbergehend mit GehirnerschĂŒtterung im Krankenhaus – auch er saß in einem der Unfallwagen bei dem Massenzusammenstoß. Zorn kann sein Pech nicht fassen und weiß genau, dass er ohne Schröders ermittlerischen Scharfsinn keine heiße Spur haben wird. 
Die Ermittlungen drohen jeden Moment aus dem Ruder zu laufen, da geht eine anonyme Nachricht ein: Alle FĂ€lle hĂ€ngen auf perfide Weise zusammen. Und Zorn hat bald eine Vermutung, wer hinter all dem stecken könnte, doch weder Schröder noch StaatsanwĂ€ltin Frieda Borck glauben ihm. Ein fataler Fehler, wie sich bald herausstellen soll …


Ablauf

Es gibt keinen Zeitraum, in dem das Buch gelesen werden muss. Jeder liest so schnell er mag und kommentiert, wann immer er möchte.

Man kann auch noch spÀter einsteigen. Und man benötigt keinen Blog oder eine Seite, auf der man rezensiert. Nur das Buch - in welcher Form auch immer - ist vonnöten.

Spoiler sind erlaubt, denn jeder, der hier in den Kommentaren mitliest, sollte sich denken können, dass wir uns ĂŒber das Buch, den Inhalt und alles, was dazugehört, unterhalten.


Einteilung

Abschnitt 1: Teil 1
Abschnitt 2: Teil 2
Abschnitt 3: Teil 3
Abschnitt 4: Teil 4


Teilnehmer

ich


Ihr habt das Buch auch noch auf dem SuB?
Na dann nichts wie ran an die Seiten!
Oder habt ihr es schon gelesen und wollt mir verraten, wie es euch gefiel?
Dann hinterlasst mir gerne einen Link und ich komm stöbern!

Share this:

JOIN CONVERSATION

30 commenti:

  1. Antworten
    1. Ich erwarte mir auf jeden Fall wieder den typischen Zorn-Humor. Außerdem haben Zorn und Schröder im zweiten Band deutlich an Tiefe gewonnen, ich hoffe, dass sich das in diesem Band fortsetzt. Die merkwĂŒrdige Freundschaft zwischen den beiden ist ohnehin mein persönliches Highlight der BĂŒcher. :-)

      Löschen
    2. Ich hoffe, dass ich wieder rein komme, denn immerhin habe ich die ersten beiden BĂ€nde 2012 und 2013 gelesen - ist schon eine Weile her also.
      Ansonsten bin ich gespannt, wie die beiden heute auf mich wirken. Damals haben mir die BĂŒcher unheimlich gefallen, aber ich weiß, dass sich mein Geschmack ein wenig geĂ€ndert hat..

      Löschen
  2. Antworten
    1. Hach, wie toll. Endlich mal wieder eine Geschichte, die so abgedruckt wie geschrieben ist. Das heißt, keine Übersetzung verharmlost / verunstaltet SĂ€tze, die im Original ganz anders klingen. Das ist das Gute daran, wenn man BĂŒcher in der Originalsprache liest.

      Ich konnte mich gar nicht mehr erinnern, dass Stephan Ludwig einen so leicht zu lesenden Schreibstil besitzt. Man fliegt ja förmlich durch den Text. Und Schröder und Zorn sind mir auf Anhieb sympathisch. Wie gesagt, ich hatte keinerlei Erinnerungen mehr an sie.

      Man bekommt hier ganz schön viele Namen und Hinweise genannt. Noch ist alles ein wenig unĂŒbersichtlich, weil so viel auf einmal passiert ist. Aber ich denke, der Knoten wird sich irgendwann entwirren.

      Löschen
    2. Ich liebe die Dynamik zwischen Zorn und Schröder! Es ist so knuffig, wie wichtig sie sich gegenseitig sind, obwohl sie so gÀnzlich unterschiedlich sind, vom Wesen her.

      Obwohl ich mich bei Zorn manchmal frage, wie ein Mensch so faul sein kann, ohne dabei durchzudrehen... WĂŒrde ich jeden Tag stundenlang die Wand anstarren, wĂŒrde ich wahnsinnig werden vor Langweile! Irgenwie frage ich mich bei ihm manchmal, ob er vielleicht an einer Form von Depressionen leidet. So richtig glĂŒcklich wirkt es ja auch nicht.

      Hast du ĂŒbrigens die Filme zu den ersten beiden Teilen gesehen? Ich schaue ja nur sehr, seeeehr selten Buchverfilmungen, aber ich habe mir die Verfilmung zum zweiten Band mal angesehen und war sehr angetan von der Besetzung. Besonders Schröder fand ich perfekt getroffen.

      Löschen
    3. Ja, mir gefÀllt das Gespann Zorn-Schröder auch total, obwohl ich Zorn schon gerne manchmal treten möchte. Ob es eine Art von Depression ist, vermag ich nicht zu sagen. Ich kenne auch jemanden, der extrem faul ist. Es gibt einfach solche Menschen. Ich könnte das jedoch auch nicht.

      Nein, ich habe die Filme nicht gesehen. Ist man denn sehr vom Buch abgewichen? Ich könnte mir eine Serie zur Buchserie vorstellen.

      Löschen
    4. Ich hatte den Eindruck, dass der Film ziemlich nahe dran blieb am Buch. Beim Aussehen von Schröder sind sie etwas abgewichen, der Schauspieler hat volle dunkle Haare, und Schröder im Buch ja dĂŒnne rote, die ihm schon ausfallen. Aber abgesehen davon war er fĂŒr mich perfekt.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ich liebe den Humor, der hier verwendet wird - das ist genau mein Ding. Der einzige Satz, den ich schon damals nicht leiden konnte ist von Schröder: "Wie meinen?" Ansonsten musste ich bereits mehrmals auflachen und mein Freund guckt mich dann immer ein wenig schrÀg von der Seite an.

      Will man uns tatsĂ€chlich schon jetzt den TĂ€ter prĂ€sentieren? Bei der HĂ€lfte des Buches? Irgendwie kann ich das gerade nicht glauben und genieße diesen Hinweis mit Ă€ußerster Vorsicht.

      Löschen
    2. "Wie meinen?" ist etwas, was hier in der Gegend stÀndig gesagt wird, ich sage das ehrlich gesagt auch öfter... :-D

      Nee, ich glaube nicht, dass das jetzt schon die Auflösung ist! Ist ja oft so, dass an erstmal eine falsche Lösung vorgesetzt bekommt. :-) Obwohl, ich habe es bei Krimis auch schon erlebt, dass man direkt am Anfang den TÀter eigentlich schon prÀsentiert bekommt, dann gibt es falsche FÀhrten, so dass man daran zweifelt und andere verdÀchtigt, und am Schluss ist es dann doch er erste. Mal sehen!

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ich bin ein wenig ĂŒber das Ziel hinausgeschossen und muss aufpassen, dass ich nun im richtigen Abschnitt poste.

      Der Text liest sich einfach so weg. Und ist dabei auch noch interessant. Obwohl es tatsÀchlich scheint, dass man uns den TÀter bereits prÀsentiert hat. Jetzt fehlt nur noch das Motiv.

      Auf alle FĂ€lle werde ich nicht mehr so lange wie beim letzten Mal warten, um die Reihe fortzusetzen.

      Löschen
    2. 'Obwohl ich mich bei Zorn manchmal frage, wie ein Mensch so faul sein kann, ohne dabei durchzudrehen...'

      Ich musste an diesen Satz von dir denken und schmunzeln, als ich im Buch auf den folgenden Abschnitt stieß:

      "»[...] Ich habe mich da immer rausgehalten. Nicht etwa, weil ich ein guter Mensch bin. Es ist mir einfach zu anstrengend, ich bin zu faul dazu.«"

      Löschen
    3. Ich hab mich ja lange dagegen gestrÀubt, zu glauben, dass er der TÀter ist. Ich dachte, vielleicht sucht er ja selber nach dem Mörder und vertuscht die Taten des Mörders, weil er sich selber an ihm rÀchen will oder sowas, aber naja, jetzt wÀre es schon sehr unwahrscheinlich, dass es jemand anderes war.

      Was hĂ€ltst du eigentlich von der singenden Sojabohne? Der Typ war mir direkt unsympathisch, aber ich vermute, dass Malina doch noch zurĂŒckkommen wird zu Zorn.

      In Schröders Leben scheint es ganz schön viele AbgrĂŒnde zu geben! Ich frage mich, was mit RĂŒdiger passiert ist... Ob der auch missbraucht wurde, so wie Schröder, und sich deswegen irgendwann umgebracht hat? Sowas in der Art vermute ich.

      Ich weiß nicht, wie ich die Entwicklung finden soll, dass Zorn aussieht wie RĂŒdiger. Irgendwie kommt mir das ein bisschen plump vor.

      Löschen
    4. "singenden Sojabohne": Er taucht so kurz auf, dass ich gar nicht weiter ĂŒber ihn nachgedacht habe. Jedoch habe ich ihn nie als frĂŒheren Liebhaber von Malina gesehen - dafĂŒr war dies einfach zu sehr darauf hingewiesen sozusagen. (man wollte es uns glauben machen)

      Ich kann mich nicht mehr an Schröders Vergangenheit erinnern. War es der Vater?

      Da stimme ich dir zu: Ich fand das auch irgendwie blöd, dass Zorn auf einmal so aussehen soll wie RĂŒdiger.

      Löschen
    5. Ich glaube, es wurde gar nicht gesagt, WER es bei Schröder war, es wurde im zweiten Band nur gesagt, dass er dasselbe erlebt hat wie der Junge, der sich am Schluss umbringt, und der ist ja missbraucht worden und mit ihm wurden Kinderpornos gefilmt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es der der Vater war, der scheint Schröder ja immer noch sehr wichtig zu sein.

      Löschen
    6. Ob man darĂŒber in den nĂ€chsten BĂ€nden noch mehr erfĂ€hrt?

      Löschen
  5. Antworten
    1. Es war ja doch fast so, wie man bereits prÀsentiert bekommen hat. Nur hier und dort ein anderes Detail.
      Wobei ich mich noch immer frage, wie der Lampenmann wusste, wann er dorthin zu gehen hat. Ich kann mir kaum vorstellen, dass de Koop wusste, wann er verschleppt wird, oder?!

      Der Fall an sich war auch nicht sonderlich interessant, aber die Konstellation Zorn - Schröder ist einfach toll. Ich werde jedenfalls nicht wieder 4 Jahre warten, ehe ich den nÀchsten Teil lese.

      Löschen
    2. Ich bin immer noch nicht ganz durch, aber ich liebe das Buch wieder, stimme dir aber zu, dass der Fall an sich nicht so spektakulĂ€r ist. Aber ich lese diese BĂŒcher auch eigentlich nur wegen Schröder und Zorn.

      Löschen
    3. Ich werde die Serie wegen Schröder und Zorn auf alle FĂ€lle weiterlesen. Hoffe natĂŒrlich ebenfalls auf spannende FĂ€lle. Ich bin nur gespannt, wie sich das alles entwickelt, denn es gibt ja nun bereits 7 Teile und irgendwann ist eine Beziehung doch fertig erzĂ€hlt, oder?

      Löschen
    4. Ich war ĂŒberrascht, wie dĂŒster Schröder als Charakter eigentlich ist – so freundlich und zuvorkommend er sich auch immer verhĂ€lt. Er scheint unheimlich viel mit sich rumzutragen... Ich kann verstehen, warum er nicht ĂŒber den sexuellen Missbrauch sprechen möchte, aber er weigert sich ja generell, ĂŒber Dinge zu sprechen, die ihn belasten.

      Weil man weiß, dass die Reihe mit den beiden weitergehen wird, ist natĂŒrlich direkt klar, dass Schröder nicht wirklich aufhören kann, aber ich denke, irgendwann wird mal der Punkt kommen mĂŒssen, wo er zusammenbricht und sich irgendjemandem öffnet. Sonst wird diese merkwĂŒrdige Beziehung zwischen Zorn und Schröder auf Dauer doch nicht funktionieren?

      Löschen
    5. Ob er eine Freundin findet, der gegenĂŒber er sich öffnet?

      Löschen
    6. Vielleicht ja auch einen Freund, das wĂŒrde mich auch nicht wundern! So oder so wĂ€re es schön, wenn er mal aufhört, alles einsam in sich hineinzufressen. :-)

      Löschen
  6. Antworten
    1. Heute ging meine Rezension online.

      Der Fall an sich war, wie gesagt, ein wenig zu sehr im Hintergrund. Zorn & Schröder begleite ich jedoch gerne weiterhin. Ich hoffe nur, dass sich der Autor in den nĂ€chsten BĂ€nden mehr auf das Drumherum fokussiert, das heißt, einen Fall konstruiert, bei dem man auch gerne mitfiebert, und nicht nur auf die beiden, sonst könnte es irgendwann langweilig werden.

      Löschen
    2. Da hast du recht, ich wĂŒrde mich auch freuen, wenn der nĂ€chste Fall wieder mehr als eigenstĂ€ndiger Fall funktioniert, und nicht nur als Drumherum fĂŒr Zorn und Schröder.
      Übrigens, zur Frage, ob Zorn irgendwo tatsĂ€chlich existiert: Stephan Ludwig hat schon öfter in meiner Lieblingsbuchhandlung gelesen (leider bevor sie meine Lieblingsbuchhandlung wurde, ich war noch auf keiner seiner Lesungen), und die BuchhĂ€ndlerin und die Damen unsere Krimi-Lesekreises haben mir schon öfter gesagt, dass er in ihren Augen im Prinzip Zorn *ist*, so von der ganzen Art her. Ob er im echten Leben dann auch einen Schröder hat?

      Löschen
    3. So, hier ist jetzt auch meine Rezension:
      http://www.mikkaliest.de/2017/11/zorn-wo-kein-licht.html

      Löschen

Freundliche Kommentare sind immer gerne gesehen und werden zeitnah beantwortet.
Ich freue mich ĂŒber einen regen Austausch.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzbedingungen und erklÀrst dich damit einverstanden, dass deine Daten entsprechend der Datenschutzbestimmungen der DSGVO gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen).