✎ Joy Fielding - Nur wenn du mich liebst


Titel: Nur wenn du mich liebst
Autor: Joy Fielding
Übersetzer: Kristian Lutze
Verlag: Goldmann
Ersterscheinung: 2002
Genre: Roman
gelesen als: eBook
Rezension vom: 16.05.18



Klappentext:

Seit dem Tag, an dem sich Chris, Vicky, Barbara und Susan zum ersten Mal begegnen, sind die vier jungen Frauen unzertrennliche Freundinnen, die füreinander durchs Feuer gehen würden. Voller Zuversicht blicken sie auf ein Leben, das ihnen Glück und Zufriedenheit verspricht. Doch ihre Träume werden schon bald von einer unfassbar grausamen Realität eingeholt: Eine von ihnen wird brutal ermordet. Die Anwältin Vicky setzt alles daran, den Täter zu finden - und stößt bald auf eine Spur, die ihre schrecklichsten Befürchtungen noch übertrifft …



meine Meinung:

Da ich mich von Anfang an auf einen Roman eingestellt habe, war ich am Ende nicht zu enttäuscht. Wer hier jedoch einen Psychothriller erwartet, sollte das Buch am besten gar nicht erst zur Hand nehmen.

Wie gewohnt, ließ mich der Schreibstil der Autorin auch hier wieder die Seiten schnell umblättern. Man bekommt nichts Kompliziertes serviert und kann alles gut nachvollziehen.

Die Charaktere werden eingehend beleuchtet und man bekommt einen Einblick in deren Leben. Es bleibt aber zu sehr an der Oberfläche und leider sind es alles Stereotypen, sodass man nichts Neues erwarten darf. Dennoch habe ich die Entwicklung gerne verfolgt.

Durch verschiedene Abschnitte zu jeder einzelnen Freundin versucht Joy Fielding Fährten zu legen, dir mir persönlich jedoch nicht imponierten. Im Gegenteil: Ich hatte sehr schnell einen Verdacht, der sich dann auch bestätigte.

Und das ist mein größter Kritikpunkt: Mir war, als hätte ich die Geschichte um den Mörder bereits einmal aus ihrer Feder gelesen. Die Umstände waren anders, das Motiv war ein anderes, ... und doch hat es sich zu sehr geglichen. Dadurch war die Spannung für mich weg.

Im Bezug auf die handelnden Personen hat Frau Fielding einen guten Job geleistet. Im Bezug auf den Mord bin ich leider enttäuscht wurden, sodass es von mir nur eine eingeschränkte Leseempfehlung gibt.

©2018 Mademoiselle Cake



Zitate:

»Wir sehen, was wir sehen wollen.« (S. 8)

»"Glück ist nur ein Teil der Gleichung" [...]
"Du hast hart gearbeitet für das, was du hast.
Und du warst so klug, eine gute Wahl zu treffen."« (S. 61)

»Es waren kleine Kinder, [...] ihre Gesichter unfertige Leinwände, die darauf warteten, von den Pinselstrichen der Erfahrung vollendet zu werden.« (S. 65)

»Wut war eine riesige Energieverschwendung.
Die meisten Probleme ließen sich mit ein paar leisen, wohlgesetzten Worten aus dem Weg räumen.« (S. 66)

»"[...] haben Sie denn gar keinen Humor?"
"Jedenfalls nicht Ihren", [...]« (S. 67)



... und das sagen andere:

~ ~ ~
~ ~ ~

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Freundliche Kommentare sind immer gerne gesehen und werden zeitnah beantwortet.
Ich freue mich über einen regen Austausch.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzbedingungen und erklärst dich damit einverstanden, dass deine Daten entsprechend der Datenschutzbestimmungen der DSGVO gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen).