📚 Janine stellt vor: Damals im Dezember


Letzte Woche hat Jana euch einen "Roman, der die ganze HĂ€rte des ungarischen Landlebens in den 1970ern darstellt", vorgestellt. In Woche 70 unseres Projekts "vergessene SchĂ€tze" stellt euch erneut Janine einen ihrer SchĂ€tze vor:
Klappentext:

Das Leben ist kurz und man muss es genießen! Das ist die Lehre, die Luke aus dem plötzlichen Unfalltod eines engen Freundes zieht. Kurzerhand lĂ€sst er alle Verpflichtungen hinter sich, stĂŒrzt sich in die rastlose Suche nach VergnĂŒgen und Ablenkung. Selbst als sein geliebter Vater versucht, ihn zur Vernunft zu bringen, weist er ihn nur brĂŒsk zurĂŒck.

Doch Luke merkt bald, wie hoch der Preis fĂŒr sein rĂŒcksichtsloses Verhalten ist. Als er ganz unten ankommt, wird ihm klar, was er so leichtfertig verspielt hat. Kann es fĂŒr ihn zur Weihnachtszeit einen Weg zurĂŒck nach Hause geben?



Janines Meinung:

Vom MillionÀr zum TellerwÀscher ...

Luke Crisp ist eigentlich eine freundliche, hilfsbereite und treue Person, die an das Gute im Menschen glaubt. Leider sind es aber auch genau diese Eigenschaften und zusĂ€tzlich seine LeichtglĂ€ubigkeit, die ihm schlussendlich zum VerhĂ€ngnis werden. Luke wird vom Leben hart rangenommen. Er wird betrogen, benutzt und ausgeraubt, es wird ihm alles genommen. Am Ende ist er ganz unten angekommen, tiefer sinken kann man wohl nicht mehr. - Dieser Abstieg erinnerte mich ein bisschen an "vom TellerwĂ€scher zum MillionĂ€r", nur eben umgekehrt. Letzten Endes war es aber genau das: vom MillionĂ€r zum Obdachlosen. - Wie schnell das gehen kann, hat mich wirklich schockiert. Luke war mir nĂ€mlich vom ersten Moment an total sympathisch und ich habe die ganze Zeit mit ihm mitgelitten, die Leute, die ihn ausgenutzt und betrogen haben, verteufelt und stĂ€ndig gehofft, dass ihm endlich mal wieder etwas Gutes passiert. Aber nichts da: ein UnglĂŒck jagte das nĂ€chste. Am liebsten hĂ€tte ich an seiner Stelle laut geschrien, dass das Leben unfair ist...

Jetzt im Nachhinein verstehe ich, warum das Schicksal ein so mieses Spiel mit ihm gespielt hat: es ging darum, das tiefe GefĂŒhl der Dankbarkeit kennenzulernen. Das Leben hat fĂŒr Luke unfassbar schwere Situationen geschaffen, aus denen es zu lernen galt. Und das hat er gemeistert. Und das alles zu lesen: Lukes tiefen Fall und seinen mit Dankbarkeit erarbeiteten und ersehnten Aufstieg, war so schön. So berĂŒhrend. Und so einleuchtend. Plötzlich ergab all sein Leiden einen Sinn.

Aus diesem Buch kann man SEHR VIEL mitnehmen. Es geht um die wirklich wichtigen Dinge im Leben: die Liebe, die Dankbarkeit, die GĂŒte und das GlĂŒcklichsein. Deshalb möchte ich Damals im Dezember (das man ĂŒbrigens auch in den anderen Monaten wunderbar lesen kann) gerne jedem ans Herz legen und spreche hiermit meine uneingeschrĂ€nkte Leseempfehlung aus!


Buchzitate
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

~ Die grĂ¶ĂŸte Hoffnung im Leben ist manchmal eine zweite Chance, 
das zu tun, was wir ursprĂŒnglich hĂ€tten richtig machen sollen, heißt es. ~

~ Nur wer nie geht, stolpert nie. ~

~ "Ich sage, dass man arbeiten sollte, um zu leben, nicht leben, um zu arbeiten. 
Gerade genug, um sich die Freuden des Lebens leisten zu können." ~

~ Das Leben ist dazu da, gelebt zu werden - nicht gefĂŒrchtet, verkauft oder geschunden.
FĂŒrchte dich nicht vor dem Tod. FĂŒrchte dich vor dem ungelebten Leben. ~

~ Die Menschen leben heutzutage nicht wirklich lÀnger, sie sterben nur langsamer. ~

~ "Die einzige wirkliche SĂŒnde, die es in diesem Leben gibt, 
besteht darin, Möglichkeiten zu vergeuden." ~

~ "Die Welt gehört dir, Luke. Schau sie dir wenigstens an, bevor du sie abschreibst." ~

~ Der Tod kann jederzeit kommen. Ob man es nun akzeptiert oder 
nicht, der Tod kommt trotzdem. Die Frage ist nur, wie man damit umgeht. ~

~ "Verlierer haben immer die Uhr im Blick, Gewinner ihre 
Arbeit", pflegte mein Vater zu mir zu sagen. ~

~ "Man glaubt, solche Sachen passieren nur irgendwelchen Leuten im Fernsehen, 
aber sie passieren wirklichen Menschen. Und sie geschehen die ganze Zeit. 
Man erfÀhrt nur nichts davon." ~

~ Ich glaube, dass es jeden schöner macht, wenn er glĂŒcklich ist. ~

~ Die Seiten des Lebens werden weiter umgeblĂ€ttert, und jeden Tag werde ich 
ein wenig Àlter und hoffentlich auch ein wenig weiser und erheblich dankbarer. ~

~ Wenn ich nicht in der Dunkelheit gewesen wĂ€re, 
hÀtte ich nie das Licht gesehen und schÀtzen gelernt. ~

©2014



Meinungen von anderen Lesern:




Na, was meint ihr?
Habt ihr das Buch schon gelesen? (hinterlasst doch einen Link zu eurer Rezension und ich verlinke auch euch)
- Empfindet ihr genauso?
- Habt ihr eher eine andere Meinung davon?
- Wandert das Buch direkt auf eure Wunschliste?
- Liegt es gar schon auf dem SuB?

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.